Werkzeuge, die in der Funktion umgewidmet wurden

Werkzeuge, die in der Funktion umgewidmet wurden

Beitragvon oligluck » Freitag, 03. Oktober 2014, 12:21:12

Moin,

ich eröffne mal diesen Thread, weil es sicher recht viele Werkzeuge gibt, an die man nicht immer sofort denkt - und die hier aufgefĂŒhrt werden können.
Wer Ideen hat, immer her damit!

Viele GrĂŒĂŸe,
Oliver
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ist diese Signatur fĂŒr dich hilfreich?
1. ja
2. nein
3. habe ich noch gar nicht bemerkt
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
BeitrÀge: 653
Registriert: Mittwoch, 09. Oktober 2013, 22:52:15

Re: Werkzeuge, die in der Funktion umgewidmet wurden

Beitragvon Atlanta » Mittwoch, 08. Oktober 2014, 11:52:24

Moin Kollegen,

aus altem Kantinenbesteck oder auch von der MITROPA, speziell Löffel aus Aluminium, lassen sich wunderbar Streuhilfen zu Begrasung ode Beschotterung herstellen, indem man diese Löffel etwas mit einer Zange oder dem Schraubstock bearbeitet und den Löffel entsprechend verformt. :mx7:
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US SĂŒd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
Coal River Junction - Great Springs - Peachtree City - Atlanta
O.M.E.G. & S.A.R. Deutsch SĂŒd-West Afrika Epoche I + II in H0e
Otavifontein - Asis - Guchab - Schlangenthal - Grootfontein
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
BeitrÀge: 2399
Registriert: Freitag, 27. September 2013, 18:18:24
Wohnort: LĂŒbeck, Schleswig-Holstein

Re: Werkzeuge, die in der Funktion umgewidmet wurden

Beitragvon Tody » Sonntag, 04. Dezember 2016, 11:39:09

Ich habe auch schon einige Sachen zweckentfremdet. Das sind dann Instrumente aus der Medizin. Ich nehme sehr gern die Bohrer von ZahnĂ€rzten als FrĂ€ser. Selbst, wenn der ZA sich davon trennt, sind sie fĂŒr die Moba allemal noch gut genug. Genauso nutze ich Pinzetten und Scheren aus dem medizinischen Bereich. Splitterpinzetten, anatomische Pinzetten. Der Vorteil der Sachen ist, dass sie lĂ€nger halten und die Scheren lĂ€nger scharf sind. Verfallene Pipetten, Spritzen und KanĂŒlen machen sich auch gut, wenn man ölen oder benetzen will. Bei vielen Sachen bin ich auf TrödelmĂ€rkten fĂŒndig geworden und bei anderen geht es nur ĂŒber das Herumfragen.

Achso, dann habe ich mir noch einen GesichtsbrĂ€uner in einen alten Parallelportscanner eingebaut und dadurch einen gĂŒnstigen Belichter fĂŒr Platinen erschaffen.

Was ich nicht empfehlen kann, ist einen MilchaufschĂ€umer zum RĂŒhren der Farben zu nehmen. Das Teil dreht einfach zu schnell. Ich hatte jedenfalls diese komische Stahlfeder vorher entfernt und nur noch mit dem Draht gerĂŒhrt. Es war jedenfalls nicht so toll.

Das alles trifft zwar nicht so ganz das Thema "Werkzeuge", aber die "Zweckentfremdung".

Viele GrĂŒĂŸe
Torsten
Tody
Lehrling
 
BeitrÀge: 52
Registriert: Dienstag, 24. November 2015, 21:57:41


ZurĂŒck zu Werkzeuge

cron