Kleine Wochenendbastelei: mein Giftschrank

Re: Kleine Wochenendbastelei: mein Giftschrank

Beitragvon oligluck » Mittwoch, 17. August 2016, 13:52:11

Moin Volker,
danke fĂŒr den Zuspruch!

Ähhm, nö :zunGe:

Aber ich weiß, worauf du hinaus willst.
Ich kann dir gerne so eine Kiste zusammen nageln, in dem Fall dann vielleicht nicht unbedingt aus Sperrholzresten, die ich zusammen gefegt hatte und die prima geeignet gewesen wÀren, daraus Flitzebögen zu bauen :mrgreen:

Es ist halt immer die Frage, was hinein soll: ich hatte auch schon ĂŒber ein universelles Raster gegrĂŒbelt; in diesem Fall passte es, weil sowohl Vallejo als auch Asoa und Weinert ihre Produkte an mein angedachtes Raster angepasst haben, was ich ja irgendwie nett fand :zunGe2:

Viele GrĂŒĂŸe,
Oliver
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ist diese Signatur fĂŒr dich hilfreich?
1. ja
2. nein
3. habe ich noch gar nicht bemerkt
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
BeitrÀge: 659
Registriert: Mittwoch, 09. Oktober 2013, 22:52:15

Re: Kleine Wochenendbastelei: mein Giftschrank

Beitragvon oligluck » Mittwoch, 17. August 2016, 14:04:21

Moin Kurt,
was mir noch eingefallen ist:

in Bezug auf die Magazine haben wir wohl denselben Schneider.
Ich weiß nicht, seit wann es diese blauen Conrad-Magazine aus Stahlblech gibt, es dĂŒrften locker 20 Jahre sein.

FĂŒr Elektronikbauteile wĂŒsste ich kein besseres System!
Und sie werden immer noch unverÀndert produziert, was mich besonders freut, weil ich es mag, wenn es in der Werkstatt einheitlich aussieht. Das mag eine Macke sein, aber dazu stehe ich :hpy:

Die beigelegten Fachtrenner sind allerdings eine Katastrophe, die mache ich mir aus 2mm Plexiglas selber. FĂŒr SMD-Bauteile musste etwas Passgenaues her, die paaren sich sonst ungewollt...

Viele GrĂŒĂŸe,
Oliver
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ist diese Signatur fĂŒr dich hilfreich?
1. ja
2. nein
3. habe ich noch gar nicht bemerkt
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
BeitrÀge: 659
Registriert: Mittwoch, 09. Oktober 2013, 22:52:15

Re: Kleine Wochenendbastelei: mein Giftschrank

Beitragvon Schachtelbahner » Mittwoch, 17. August 2016, 20:41:22

Hallo Oliver.

Mit dem Alter der SchubladenschrÀnke , da bist Du noch ei Jungspund. :gemischtesS:

Die sind zum Teil 40 Jahre alt. Die TrennfĂ€cher, da gebe ich dir recht, ist es eine Katastrophe. Acryl FĂ€cher braucht es aber nicht, ist zu aufwendig. Ich habe die Kurzerhand festgeklebt wo es Notwendig ist. Ich finde die FĂ€cher fĂŒr SMD Zeugs aber zu groß, dazu habe ich kleinere FĂ€cher in kleinen Facheinteilungen, auch vom C damals.
GrĂŒĂŸe vom Schachtelbahner Kurt

Der mit dem Begraser lebt
Nicht vom Leben trÀumen sondern TrÀume Erleben.
23 Videos auf meinem Kanal https://www.youtube.com/channel/UC_BKRQ ... -m0nghcywA
Schachtelbahner
LokfĂŒhrer
 
BeitrÀge: 377
Registriert: Sonntag, 13. Oktober 2013, 16:42:40

Re: Kleine Wochenendbastelei: mein Giftschrank

Beitragvon oligluck » Donnerstag, 25. August 2016, 14:28:35

Moin Kurt,
mag zutreffen:
die ersten von den Magazinen habe ich gekauft, als ich noch im vollen Saft stand, das ist *rechne, rechne* gewiss ĂŒber 30 Jahre her :hppy2:

Wie man die SMD-Teile hÀndelt, da hat wohl jeder seine Strategie. WiderstÀnde und Àhnliche Teile, auch LEDs, kaufe ich auf der Rolle, die hÀngen an der Wand.
Das empfinde ich aber als unpraktisch, daher die gelegentliche "Abrollung" in die MagazinfÀcher.
Da ich hÀufig einen PIC, Widerstand, Kondensator und Darlington-Array benötige (also Schalten am Decoderausgang), sind sie im Magazinschrank nebeneinander gut aufgehoben, das spart Wege.
Aber 200 SMD-WiderstÀnde in einem Fach sehen wirklich ein bisschen verloren aus :mx13:

Meine Motivation, die ArbeitsablÀufe zu optimieren, ist schlicht "Faulheit" :zunGe:
Deswegen, auch um zum Thread-Ursprung zurĂŒck zu kommen, habe ich mir die Arbeit gemacht, ein blödes Regal fĂŒr die FarbflĂ€schchen zusammen zu nageln, in der Hoffnung, dass ich mir spĂ€ter dadurch Arbeit spare. Wird sich zeigen...

Werkzeuge fĂŒr die Drehbank oder FrĂ€se gehören ganz klar in einen Schrank, immer perfekt aufgerĂ€umt. Und dort auch vorsĂ€tzlich mit Platzverschwendung: es spart immens Zeit, ein gesuchtes Teil visuell sofort erfassen zu können. Dabei ist natĂŒrlich Zeit nicht der Faktor, weil es unser Hobby ist, aber hier kommt wieder die Faulheit ins Spiel, und der Effekt ist derselbe.

Viele GrĂŒĂŸe,
Oliver
(bedauerlicherweise ohne Drehbank)
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ist diese Signatur fĂŒr dich hilfreich?
1. ja
2. nein
3. habe ich noch gar nicht bemerkt
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
BeitrÀge: 659
Registriert: Mittwoch, 09. Oktober 2013, 22:52:15

Re: Kleine Wochenendbastelei: mein Giftschrank

Beitragvon Schachtelbahner » Donnerstag, 25. August 2016, 21:35:07

Hallo oliver,

hier kommt noch ein Faktor dazu, nur das Genie beherscht das Caos und ich bin da weit von entfernt. Ich bin aber auch viel zu Faul zu suchen.

FĂŒr die SMD Bauteile habe ich solche FĂ€cher wie 814719 vom C auch schon vor Urzeit besorgt. Ist Praktisch.

Der Schrank fĂŒr das Werkzeug der Drehmaschine habe ich gebaut, das Zeugs ist ja wahnsinnig teuer. Das Werkzeug hatte mehr als die Maschine gekostet, genauso auch bei der FrĂ€se. Im Kasten der Messerkopf kostet ca 900 DM mit allen Messern, die FrĂ€se etwas 500 DM. Da muss man schon etwas Ordnung halten.

Wie heißt es so schön: "Der Mangel ist der Motor jeder AktivitĂ€t". Faulheit ist auch ein Mangel.
GrĂŒĂŸe vom Schachtelbahner Kurt

Der mit dem Begraser lebt
Nicht vom Leben trÀumen sondern TrÀume Erleben.
23 Videos auf meinem Kanal https://www.youtube.com/channel/UC_BKRQ ... -m0nghcywA
Schachtelbahner
LokfĂŒhrer
 
BeitrÀge: 377
Registriert: Sonntag, 13. Oktober 2013, 16:42:40

Re: Kleine Wochenendbastelei: mein Giftschrank

Beitragvon oligluck » Freitag, 26. August 2016, 15:19:11

Hallo Kurt,
wohl war.

Wobei ich mit Faulheit ja nicht die Art von Faulheit meine, die man liegenderweise auf der HĂ€ngematte auslebt. Wenn was zu tun ist, wird es gemacht, alle zusammen. In der Firma habe ich natĂŒrlich mit angepackt; daneben stehen und Anweisungen geben ist irgendwie asig...

Gutes Werkzeug kostet gutes Geld, aber man merkt schnell den Unterschied.
Hier zuhause habe ich die kleine Proxxon-KreissĂ€ge (FET) - die ist allenfalls ein Kompromiss, reicht aber fĂŒr die meisten Belange bei der Moba völlig, wenn man Abstriche macht und sich zu behelfen weiß.
Eine Drehbank habe ich deshalb nicht, weil ich zu wenig Erfahrung habe, hier den richtigen Mittelweg zwischen gut und gĂŒnstig zu finden. Und das Portemonnaie (oder wie immer man das heute schreibt) muss natĂŒrlich die richtige GrĂ¶ĂŸe haben...

Viele GrĂŒĂŸe,
Oliver

P.S. du bekommst gleich noch eine PN
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ist diese Signatur fĂŒr dich hilfreich?
1. ja
2. nein
3. habe ich noch gar nicht bemerkt
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
BeitrÀge: 659
Registriert: Mittwoch, 09. Oktober 2013, 22:52:15

Re: Kleine Wochenendbastelei: mein Giftschrank

Beitragvon Tody » Sonntag, 04. Dezember 2016, 11:52:34

Hallo Oliver,

da ist dir aber etwas schönes gelungen. Dein Giftschrank sieht jedenfalls toll aus. Meine wenigen Farben kann ich noch ĂŒbersichtlich in einem Karteikasten unterbringen und von Zeit zu Zeit aussortieren, weil sie eingetrocknet sind.

Die Werkzeugunterbringung vom Schachtelbahner Kurt gefĂ€llt mir. Ich muss mir auch Gedanken machen, wie ich meine Werkzeuge ĂŒbersichtlicher unterbringen kann. Allerdings will ich sie nicht im Schrank sondern eher offen ander ArbeitsflĂ€che haben. Alle Pinzetten, Schraubendreher und Zangen sind bei mir irgendwie in zwei Konservendosen rein gestopft. StĂ€ndig sucht man nach etwas.

Viele GrĂŒĂŸe
Torsten
Tody
Lehrling
 
BeitrÀge: 52
Registriert: Dienstag, 24. November 2015, 21:57:41

Re: Kleine Wochenendbastelei: mein Giftschrank

Beitragvon oligluck » Montag, 05. Dezember 2016, 02:24:29

Hallo Torsten,
danke :serVus:

Es gab keinen wirklichen Grund fĂŒr diese Menge an Farben - was ich brauche, kann ich mir auch mischen.
Aber da mein bisheriger Farbenladen das Sortiment umgestellt hat und einige Artikel erst mit 50%, spÀter mit 70% Rabatt rausverkaufte, konnte ich die Finger nicht still halten. :mrgreen:

Beim Werkzeug habe ich dasselbe Problem wie du, stÀndig muss das richtige gesucht werden.
Das Schreiner-Werkzeug hĂ€ngt, o wie ich es gelernt habe, in einem Schrank, wird auch immer wieder dorthin zurĂŒck gerĂ€aumt.

Aber bei der Moba brauchen wir so viele unterschiedliche Werkzeuge, Schraubendreher, Zangen, Pnzetten Pinsel etc., dass ich mich mit einer Systematik noch etwas schwer tue...

Abgesehen von Modulen, habe ich ja keine Moba, also keine stationÀre Anlage. Sie ist aber geplant (und seit heute bin ich mit der Gleisplanung weiter, doch das gehört hier nicht her)

Momentan favorisiere ich einen kleinen Rollwagen mit Schubladen, Àhnlich den Werkstattwagen, die in jeder Autowerkstatt rumstehen:
alles hat seinen Stammplatz, wird immer wieder dorthin zurĂŒck gelegt, und ich kann ihn in meiner Mobagruft dorthin rollern, wo ich ihn brauche.

Das wĂ€re dann der mobile Teil - fĂŒr den festen Arbeitsplatz wĂ€ren andere DenkansĂ€tze interessant.
Ein sehr gut durchdachtes System bietet Hobbyzone:
http://www.hobbyzone.pl/en/12-modular-workshop-system/
(Preise in Zloty, teile ihn aktuell durch 4,5)

Geplant werde ich mir einen damit ausgestatteten Arbeitsplatz im Januar ansehen dĂŒrfen.
Und mir dabei Inspiration fĂŒr Selbstbau holen :mrgreen:

Viel GrĂŒĂŸe,
Oliver
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ist diese Signatur fĂŒr dich hilfreich?
1. ja
2. nein
3. habe ich noch gar nicht bemerkt
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
BeitrÀge: 659
Registriert: Mittwoch, 09. Oktober 2013, 22:52:15

Vorherige

ZurĂŒck zu Werkzeuge