Definition der LĂ€nderbahnen in den Kolonien

LĂ€nderbahnen - Imperial Railways von 1835 bis 1928

Moderator: Manuela

Forumsregeln
LĂ€nderbahnen - Imperial Railways
Unterforen:
jowiad - Meine bayerische Nebenbahn - Modue - ĂŒberwiegend Epoche I (Privater Bereich)
LĂ€nderbahn - Technik beim Vorbild
LĂ€nderbahn - Fahrzeuge beim Vorbild
LĂ€nderbahn - Technik im Modell
LĂ€nderbahn - Fahrzeuge im Modell
Landerbahn - Anlagenbau

Definition der LĂ€nderbahnen in den Kolonien

Beitragvon Atlanta » Dienstag, 14. November 2017, 07:43:43

Die Eisenbahnen in den deutschen Kolonien wurden wie LĂ€nderbahnen im Reichsgebiet behandelt und unterstanden der D.K.E.V. und anderen kolonialen Bahngesellschaften.
Die staatlichen Bahngesellschaften wurden als Hauptbahnen klassifiziert und die privaten Bahngesellschaften wurden als Nebenbahnen klassifiziert. Nicht alle Nebenbahnen wurden aber auch in der Statistik des gesamten Streckennetzes im Reichsgebiet erfaßt.
Etwa 10 % des Streckennetzes im Reichsgebiet von 1912 befanden sich aber in den deutschen Kolonien, somit wurden Kolonialbahnen als Inlandbahnen definiert.

:kaiserwilhelm:
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US SĂŒd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
Coal River Junction - Great Springs - Peachtree City - Atlanta
O.M.E.G. & S.A.R. Deutsch SĂŒd-West Afrika Epoche I + II in H0e
Otavifontein - Asis - Guchab - Schlangenthal - Grootfontein
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
BeitrÀge: 2359
Registriert: Freitag, 27. September 2013, 17:18:24
Wohnort: LĂŒbeck, Schleswig-Holstein

ZurĂŒck zu LĂ€nderbahnen - Imperial Railways

cron