Ab wann gab es die Länderbahnen in Epoche I?

Länderbahnen - Imperial Railways von 1835 bis 1928

Moderator: Manuela

Forumsregeln
Länderbahnen - Imperial Railways
Unterforen:
jowiad - Meine bayerische Nebenbahn - Modue - √ľberwiegend Epoche I (Privater Bereich)
Länderbahn - Technik beim Vorbild
Länderbahn - Fahrzeuge beim Vorbild
Länderbahn - Technik im Modell
Länderbahn - Fahrzeuge im Modell
Landerbahn - Anlagenbau

Ab wann gab es die Länderbahnen in Epoche I?

Beitragvon Atlanta » Mittwoch, 24. Februar 2016, 11:00:04

Moin Kollegen,

das deutche Eisenbahnwesen nahm Fahrt auf, mit der Bahnverbindung zwischen N√ľrnberg und F√ľrth im Jahr 1835. Damals war der Adler noch Schottland gebaut worden, sowie andere Maschinen, die ihm nachfolgten.

Dier erste auf deutschen, bayerischen Boden gebaute Maschine war die Bavaria, die im Jahr 1836 ihren Dienst aufnehmen sollte, jdoch wegen gravierender Sicherheitm√§ngel, keine Streckenzulassung, der bis dahin schon gegr√ľndeten K√∂niglich Bayerischen Staatseisenbahn, bekam, es fehlte n√§mlich ein Dampfsicherheitsventil. Die Bavaria tat dann ihren Dienst als Lokomobil in einer Tischlerei, bis sie um etwa 1896, wegen Wartungsm√§ngeln zerplatzte, ein Sicherheitsventil wurde ihr nie Nachger√ľstet.

Das K√∂nigreich Bayern setze sehr auf Mobilit√§t, so da√ü auch andere F√ľrsten und K√∂nige auf das neue Transportmittel aufmerksam wurden und selber Eisenbahnen haben wollten.

Von Bayern √ľber Sachsen und Preu√üen verbreitete sich das neue Transportmittel in allen deutchsprachigen Landesteilen (inklusive Schweiz, √Ėsterreich, Belgien, Holland und Griechenland).

1846 wurde bei Henschel in Cassel deren 1. Lokomotive Namens Drache gebaut, die an einen F√ľrsten bei Kassel ausgeliefert wurde.

Deutschland als Nationalstaat wurde erst 1871 im Spiegelsaal von Versaille von Reichskanzler Bismarck ausgerufen indem er den preußischen König Wilheln den I. zum deutschen Kaiser ausrief.

Innerhalb dieses deutschen Nationalstaates gab es aber auch noch weiterhin die anderen Königreiche, die alle ihre eigenen Staatsbahnen betrieben.

Auf einer Industriemesse f√ľr das Eisenbahnwesen im Ruhrgebiet, wurden, so der √úberlieferung nach, vom Messeaussteller kleine Schilder angefertigt mit den Abk√ľrzungen der jeweiligen L√§nderbahnen.

Von den K√∂niglich Preu√üischen Staatseisenbahnen ist aber √ľberliefert, da√ü sie nichts gegen diese neue, f√§lschlicherweise erstellten Abk√ľrzung hatten und auch ihre Waggons teilweise damit beschrifteten.

Die f√§lschlicherweise erstellte Abk√ľrzung K.P.E.V. = K√∂niglich Preu√üische Eisenbahn Verwaltung war geboren und beibehalten worden.

Davon abgewandelt gibt es noch die D.K.E.V. = Deutsche Kolonial Eisenbahn Verwaltung, bitte jedoch diese √§nlich klingenden Abk√ľrzungen zu verwechseln.

Uns interessiert mit dem Fachbegriff der L√§nderbahnen, eigentlich nur der letzte epochale Abschnitt der Epoche I von 1871 bis 1919 bzw. bis zum Gr√ľndungsdatum der DRG.

Nat√ľrlich sind aber auch andere Modellbahnkollegen herzlich Willkommen, die sich mit der Pionierzeit der deutschen Eisenbahnen auseinandersetzen und das modellbahnerisch umsetzen m√∂chten.
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US S√ľd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
Coal River Junction - Great Springs - Peachtree City - Atlanta
O.M.E.G. & S.A.R. Deutsch S√ľd-West Afrika Epoche I + II in H0e
Otavifontein - Asis - Guchab - Schlangenthal - Grootfontein
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2399
Registriert: Freitag, 27. September 2013, 18:18:24
Wohnort: L√ľbeck, Schleswig-Holstein

Re: Ab wann gab es die Länderbahnen in Epoche I?

Beitragvon rolfuwe » Mittwoch, 24. Februar 2016, 19:46:22

rolfuwe
Schienenträger
 
Beiträge: 6
Registriert: Montag, 18. November 2013, 22:44:29
Wohnort: Dresden

Re: Ab wann gab es die Länderbahnen in Epoche I?

Beitragvon Grossbahn » Mittwoch, 24. Februar 2016, 20:12:24

rolfuwe hat geschrieben:http://www.morop.eu/de/normes/nem800_d.pdf



Die Überschneidungen hier geben an, wie lange die Umzeichnung auf die neue Epoche in etwa gedauert hat und lässt Raum, Fahrzeuge aus beiden Epochen gleichzeitig nebeneinander darzustellen.

Somit w√§re es m√∂glich, wenn jemand die Zeit von 1920 bis 1925 darstellen m√∂chte, L√§nderbahnfahrzeuge zusammen mit DRG-Fahrzeugen einzusetzen. Das kann nat√ľrlich analog auch auf die anderen Epochen angewendet werden.

Interessant ist das f√ľr die Freunde der BR 95 (L√§nderbahngattung T20), die ja in der L√§nderbahnzeit in Auftrag gegeben, entwickelt, gebaut und in den letzten Tagen der L√§nderbahnzeit ausgeliefert wurde - aber bereits schon in DRG-Lackierung und Beschriftung als BR 95.
Gru√ü von der Ostseek√ľste

Frank

"Ob das Radio ist, ob das Fernsehen ist, ich mach diese Scheiße gelegentlich nur an, um zu sehen, wie gelogen und manipuliert wird."
Benutzeravatar
Grossbahn
Hilfsschaffner
 
Beiträge: 111
Registriert: Dienstag, 17. November 2015, 01:17:38
Wohnort: An der Ostsee

Ab wann wurde die 4. Klasse abgeschafft?

Beitragvon Atlanta » Freitag, 26. Februar 2016, 13:41:32

Moin Kollegen,

ich erweitere mal die Fragerei nach der Abschaffung der 4. Klasse in Epoche II a, wann war das eigentlich?

So k√∂nnten wir in diesem Themengebiet sehr tolerant sein und unsere zeitschiene der L√§nderbahn von 1870 bis 1925 oder bis zur Abschffung der 4. Klasse in Epoche II a erweitern, um auch den Kollegen einen Themenzugang zu geben, die sich mit der fr√ľhen Epoche II a besch√§ftigen, nachdem die DRG berits gegr√ľndet wurde und noch nicht alle L√§nderbahnmaschinen ausgemustert wurden. Ich denke da ins Besondere an die vier Maschinen, US Amerikanischer Bauart die von der K√∂niglich Bayerischen Staatseisenbahn importiert wurden, die beiden G√ľterzugloks der erhielten, wie die beiden Personenzugloks noch die neuen Baureiennummern der DRG bevor sie endg√ľltig ausgemustert wurden.

Tragen wir doch erst mal die Besonderheiten zusammen, die uns so aus dem "Stehgreif" einfallen, in den entsprechenden Fachthemenbereichen, können wir dann speziell darauf eingehen.

Die S-Bahn Hamburg wurde 1906 mit Einphasenwechselstrom von 6300 V AC 50 Hz und mit Oberleitung betrieben.

Die "W√ľrtthemberger Eisenbahnen" verwendeten Nachbauten von, aus den USA importierten, vierachsigen Durchgangspersonenwagen mit Perron.

Von jowiad aka Joachim lernten wir, daß in Bayern Längsschwellen verwendet wurden.

Aus dem Bereich der postalischen und militärischen Fermeldetechnik können wir Ableitungen zu der Fernmeldetechnik der Eisenbahn herstellen.

In S√ľddeutschland wurde in der L√§nderbahnzeit eine zweigleisige Bahnstrecke zu einer, auf einem Berg gelegene Festung gebaut, um deren Artilleriegesch√ľtze anliefern zu k√∂nnen.

Das strategische Nutzen der Eisenbahn durch das Militär wurde schon vor der Schaffung der Länderbahnen bereits unter Beweis gestellt.
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US S√ľd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
Coal River Junction - Great Springs - Peachtree City - Atlanta
O.M.E.G. & S.A.R. Deutsch S√ľd-West Afrika Epoche I + II in H0e
Otavifontein - Asis - Guchab - Schlangenthal - Grootfontein
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2399
Registriert: Freitag, 27. September 2013, 18:18:24
Wohnort: L√ľbeck, Schleswig-Holstein

Re: Ab wann wurde die 4. Klasse abgeschafft?

Beitragvon Grossbahn » Samstag, 27. Februar 2016, 09:11:12

Atlanta hat geschrieben:Moin Kollegen,

ich erweitere mal die Fragerei nach der Abschaffung der 4. Klasse in Epoche II a, wann war das eigentlich?


Ja - theoretisch hast Du diese Frage ja bereits beantwortet - in Epoche 2a - technisch gesehen ist die 4. Klasse mit dem Wegfall der Farbkennzeichnung der einzelnen Klassen abgeschafft worden. Genau genommen ab dem Zeitpunkt, als der betreffende Wagen oder das betreffende Abteil auf das Standard -Gr√ľn aller Klassen um-lackiert worden ist, ab diesen Zeitpunkt ist die ehemalige 4. Klasse zur 3. Klasse f√ľr Traglasten geworden.
Ausstattungstechnisch hat sich da auch nichts geändert, die Wagen sind innen so geblieben - das war dann eben ein Traglastenabteil, nur außen war dann die Beschriftung mit 3. Klasse und dem ausgeschriebenen Hinweis "Traglasten" zu sehen.

Zumindest habe ich das so aus meinen Recherchen heraus gelesen.
Gru√ü von der Ostseek√ľste

Frank

"Ob das Radio ist, ob das Fernsehen ist, ich mach diese Scheiße gelegentlich nur an, um zu sehen, wie gelogen und manipuliert wird."
Benutzeravatar
Grossbahn
Hilfsschaffner
 
Beiträge: 111
Registriert: Dienstag, 17. November 2015, 01:17:38
Wohnort: An der Ostsee


Zur√ľck zu L√§nderbahnen - Imperial Railways