Auhagen Baukastensystem

Modulares Baukastensystem, Bauberichte von GebĂ€uden fĂŒr die Modellbahn
Forumsregeln
Modulares Baukastensystem, Bauberichte von GebĂ€uden fĂŒr die Modellbahn

Auhagen Baukastensystem

Beitragvon oligluck » Sonntag, 19. Juni 2016, 13:01:47

Moin,

das Baukastensystem von Auhagen, mit dem man variabel Industriebauten bauen kann, existiert ja schon ein paar Jahre.
An mir ging das irgendwie vorbei, ich habe es erst im letzten Winter entdeckt :frAge:

Da mir die Idee dahinter gefÀllt, habe ich rund ein Dutzend BausÀtze erworben und hatte den Plan, verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten hier vorzustellen.
Um neben eigenen Fotos auch deren Werkfotos benutzen zu dĂŒrfen, habe ich Auhagen angeschrieben.



Frage: besteht hier im Forum ĂŒberhaupt Interesse an solch einer Darstellung der Gestaltungsmöglichkeiten?



Sicher gibt es hier andere, die schon lĂ€nger Erfahrungen mit dem BKS haben, ich bin da ja eher der Frischling. Und wĂŒrde mich allenfalls als Initiator verstehen.


Viele GrĂŒĂŸe,
Oliver
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ist diese Signatur fĂŒr dich hilfreich?
1. ja
2. nein
3. habe ich noch gar nicht bemerkt
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
BeitrÀge: 653
Registriert: Mittwoch, 09. Oktober 2013, 22:52:15

Re: Auhagen Baukastensystem

Beitragvon Atlanta » Sonntag, 19. Juni 2016, 14:35:33

Moin Oliver,

ein grundsĂ€tzliches Interesse besteht durchaus, modulare oder Baukastensystemteie vorzustellen, Auhagen ist ja glĂŒcklicherweise nicht der einzige Hersteller solcher Teile.
Auch wenn du von Auhagen keine Genehmigung hast deren Produktbilder verwenden zu dĂŒrfen, waum fotografierst du nicht deren Teile selber, die dir vorliegen und schreibst einen Baubericht?

Ich kann ja gerne mal den Anfang machen und das an Hand der modularen GebÀudeteile von DPM = Desig(h)n Preservation Models, welche mit Woodland Scenics/NOCH dem Bachmann Konzern angehören, vorstellen.

Weitere Modulars, wie es im Englischen heißt oder im Deutchen als Baukastensstem mit moduaren Wandelementen und Zubehörteilen, gibt es von Cornerstone aus dem Hause Heljan in DĂ€nemark, vertrieben als Walthers Hausmarke in den USA.

Trix und Faller, Kibri, Vollmer und Piko fertigen mittlerweile auch Einzelteile ihrer Fabrikteile an, die einzeln vertrieben werden, so daß man under der englischen Bezeichnung Scratchbuilding/Kitbashing = individelle Bausatzzusammenstellungen, sich selbst seine Industrieanlagen oder GebĂ€ude gestalten kann.

Auhagens Bahnhöfe sind dazu besonders gut geeignet.

DPM bietet ein Modular Learning Kit an, weches aus sechs unterschiedlichen Wandelementen besteht und etwas Zubehör besteht.

Bild

Mein Kumpel Manni und ich legten uns mal diesen GebĂ€udebausatz zu und waren sehr begeistert. Die variationsmöglichkeiten sind bei nur sechs wandelementen zwar nicht besonders groß, dennoch machte es Spaß, sich mit dieem Bausatz zu beschĂ€ftigen.

Die Wandelemente bestehen aus gegossenem Resin mit herausgearbeiteten Strukturen, TĂŒren und Fenstern in unterschiedlicher Anordnung. Die Wandteile sind zu 100 % im Maßstab 1:87 gefertigt. Senkrechte Mauerfugen werden durh beigelegt Mauerverstrebungen verdekt.

Bild

Dem Bausatz beigelegte Wandelemente:
1 x Wand ohne Fenster (Straßenniveau)
1 x Tor geschlossen (Straßenniveau)
1 x Wand mit einem Fenster und TĂŒr rechts (Straßenniveau)
3 x Wand mit 2 Fenstern (Straßenniveau)
12 x senkrechte Fugenabdeckungen als Mauerverstrebungen
6 x Wandabschlußverzierungen (Cornice)
1 x Planungsbogen zum Fotokopieren mit allen erhÀltlichen Wandelementeabbildungen in 1:1 (1:87).

Bild
Oben im Bild die rĂŒckwĂ€rtige Ansicht des GebĂ€udes

Um das geschlossene Tor geöffnet darzustellen mßten man es zunĂ€chst mit einem Tapetenmesser oder Skalpell aus dem Resin heraussschneiden und so beatbeiten, daß man zwei einzelne TorflĂŒgel erhĂ€lt.

Dach und durchsichtiges Fenstermaterial fĂŒr Glasscheiben war/ist nicht beigelegt und muß vom Modellbauer selber angepaßt und eingefĂŒgt werden.

FĂŒr unser nach hinten abfallendes schrĂ€ges Flachdach, machte es erforderlich, daß wir die beiden hinteren Wandelemente etwas in der Höhe kĂŒrzen mußten.

Die Mauerabschlußverzierungen (Cornice) ließen wir aus esthetischen GrĂŒnden weg und klebten nur horizontale flache Polystyrolstreifen darauf. Den Schornstein und spĂ€ter eine Wasserzisterne und ein Billboard/Plakatwand/Werbeschild zur Bahnseite mit einer Fordwerbung von 1928: "This Christmas a Ford" = "Diese Weihnachten ein Ford" brachten wir spĂ€ter selber noch an.

Im Gesamtsortiment gibt es auch Wandteile mit Rampenniveau (Docklevel) fĂŒr eine davor befindliche Laderampe. Diese wandteie sind dann 1/4 oer 1/5 höher als die Wandelemente des Staßenniveaus (Streetlevel). Zudem gibt es auch Wandelemente fĂŒr jeweils 2 Stockwerke und die Kraftwerksfenster mit vier Stockwerken.

Stockwerk, Etagen = Story, Stories

Torbögen ohne Tore sind ausgelegt auf das breitere Lichtraumprofil von US GĂŒterwagen mit Gleisen ohne Bettung, einige US Dampfloks passen aber wegen ihrer noch breiteren Zylindergruppen nicht hindurch, europĂ€ische Dampfloks passen aber gut hindurch.

Von DP gibt es verschiedene 3 in 1 oder 4 in 1 BausĂ€tz oder Bulkpacks (GroßbausĂ€tze) mit vielen Teilen zum Sparpreis.

Kauft man sich Wandelemente einzeln hinzu, sind meisten vier manchmal aber auch nur zwei Wadelemente (Kraftwerksfenster), bei Kleinteilen mehr pro Beutel enthalten.

Geliefert werden die Resinteile in einem hellen Ockerbraun und mĂŒssen spĂ€ter noch selber angemalt werden.

Auch die Frontstreet StadthĂ€user lassen sich gut miteinander zu grĂ¶ĂŸeren GebĂ€udekomplexen verĂ€ndern, allerdings, nicht so ohne weiteres, in der Höhe erweitern.

:conduCtor:
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US SĂŒd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
Coal River Junction - Great Springs - Peachtree City - Atlanta
O.M.E.G. & S.A.R. Deutsch SĂŒd-West Afrika Epoche I + II in H0e
Otavifontein - Asis - Guchab - Schlangenthal - Grootfontein
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
BeitrÀge: 2399
Registriert: Freitag, 27. September 2013, 18:18:24
Wohnort: LĂŒbeck, Schleswig-Holstein

Re: Auhagen Baukastensystem

Beitragvon oligluck » Montag, 20. Juni 2016, 13:12:53

Moin Ingo,
wir schrieben ja bereits per PN ĂŒber DPM - dass es mittlerweile so viele Hersteller von Modularteilen gibt, ĂŒberrascht mich dann doch positiv!

WĂ€re das nicht ein eigenes Unterforum wert?
Es ist ja eine völlig andere Art, an den GebÀudebau heranzugehen, wenn man eben nicht ein SchÀchtelchen kauft und das HÀuschen dann stoisch nach Anleitung zusammen klebt.
Kompletter Selbstbau gehört dann auch dort hin oder die entsprechenden Spörle-GipsabdrĂŒcke, um die ich schon eine Weile herum schleiche (sie waren nur bislang nicht im Budget).

NatĂŒrlich kann ich selber Fotos machen, keine Frage. Es wĂ€re nur bequem gewesen: Beleuchtung oder Blitzanlage aufzubauen, benötigt nun mal Zeit.
Ich dachte da eher an "richtige" Fotos, nicht die fĂŒr rein dokumentarische Zwecke gemachten SchnellschĂŒsse aus der HĂŒfte, die fĂŒr einen "normalen" Beitrag ganz gewiss ausreichen.

Viele GrĂŒĂŸe,
Oliver
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ist diese Signatur fĂŒr dich hilfreich?
1. ja
2. nein
3. habe ich noch gar nicht bemerkt
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
BeitrÀge: 653
Registriert: Mittwoch, 09. Oktober 2013, 22:52:15

Re: Auhagen Baukastensystem

Beitragvon Atlanta » Montag, 20. Juni 2016, 16:26:00

Moin Oliver,

wir haben jetzt wieder das Unterforum fĂŒr den GebĂ€udebau, ich habe sogleich einige BeitrĂ€ge dorthin verschoben.

Dann leg' mal los. :mx7:
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US SĂŒd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
Coal River Junction - Great Springs - Peachtree City - Atlanta
O.M.E.G. & S.A.R. Deutsch SĂŒd-West Afrika Epoche I + II in H0e
Otavifontein - Asis - Guchab - Schlangenthal - Grootfontein
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
BeitrÀge: 2399
Registriert: Freitag, 27. September 2013, 18:18:24
Wohnort: LĂŒbeck, Schleswig-Holstein

Re: Auhagen Baukastensystem

Beitragvon Burghard » Montag, 20. Juni 2016, 20:24:38

Hallo!

Auch ich habe schon so einiges mit den Baukastensystem angestellt. Hier der Link zu meiner Zuckerfabrik:

auf-schmalen-spuren-aller-baugroesen-f67/meine-zuckerfabrik-t1127.html

Die Hefte mit den Planungshilfen bieten einen guten Start bei de Planung. Die guten Ideen kamen mir aber erst als ich meine Bestellung auf den Tisch ausbreitete und die Möglichkeiten sah.

Also ich bin gespannt auf den Beitrag.

Viele GrĂŒĂŸe,

Burghard
Zuletzt geÀndert von Burghard am Dienstag, 21. Juni 2016, 17:32:45, insgesamt 1-mal geÀndert.
Benutzeravatar
Burghard
Schaffner
 
BeitrÀge: 177
Registriert: Sonntag, 31. August 2014, 11:23:25

Re: Auhagen Baukastensystem

Beitragvon oligluck » Montag, 20. Juni 2016, 23:15:17

Hallo Burghard,
genau dieses "als die Teile auf dem Tisch lagen, kamen die Ideen" war der Grund, solch einen Thread ins Leben zu rufen :hpy:

Deine Erfahrung, insbesondere mit dem Auhagen-BKS, dĂŒrfte grĂ¶ĂŸer sein als meine und ich wĂŒrde mich freuen, wenn du mitmischen magst!
Nur, weil ich den Thread gestartet habe, bedeutet ja nicht, dass ich mich als Kompetenzbestie empfinde - das Gegenteil dĂŒrfte eher der Fall sein :mrgreen:
Das Interesse ist indes da, das gibt den Ausschlag...
Und ich habe momentan so ziemlich alle Teile des BKS als Rohling da, was mir die Möglichkeit gibt, sie vorzustellen, bevor sie verbaut werden/wurden.

Ich habe vorhin die Anfrage erneut an Auhagen geschickt, diesmal mit LesebestÀtigung.
Schaun wir mal...

Viele GrĂŒĂŸe,
Oliver
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ist diese Signatur fĂŒr dich hilfreich?
1. ja
2. nein
3. habe ich noch gar nicht bemerkt
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
BeitrÀge: 653
Registriert: Mittwoch, 09. Oktober 2013, 22:52:15

Re: Auhagen Baukastensystem

Beitragvon Burghard » Dienstag, 21. Juni 2016, 18:15:27

GrĂŒĂŸ Dich Oliver!

Ich bin gern dabei. :mx7: Anregungen fĂŒr meine Zuckerfabrik habe ich mir aus verschiedenste BĂŒcher ĂŒber norddeutsche/ preußische Strecken geholt. Die einzelnen Vorlagen der Mauerwerksplatten wurden mehrmals aus der Planungshilfe kopiert, ausgeschnitten und dann versucht etwas sinniges nach den Vorlagen zu gestalten. So entstand eine riesige Liste benötigter Teile, welche ich direkt bei Auhagen bestellte. Leider bekommt man nicht einzelne Platten sondern nur in den Verpackungseinheiten fĂŒr den Handel. Aber so bleibt schön was ĂŒbrig zum versuchen, zersĂ€gen, versauen, wegschmeißen. :hppy2:
FĂŒr waagerechte Schnitte ritzte ich mittels Cutter in den entsprechenden Fugen. Erst mit wenig Druck um nicht aus den Fugen zu geraten. Dann intensiver. Aber nicht versuchen die Platten komplett durchzuschneiden. Es genĂŒgen 3-4 -maliges Ritzen um dann die Platten durchzubrechen. Die Bruchkannten dann kurz ĂŒber Schleifpapier ( ~ 240) abziehen.
Bei senkrechten Schnitten benutzte ich meine TischkreissĂ€ge von Böhler. Die Firma Böhler gibt es zwar nicht mehr aber eine andere Firma hat das Sortiment ĂŒbernommen, oder so. :mx13: Mit ihr bekommt man auch schöne Gehrungsschnitte fĂŒr Ecken oder SchrĂ€gen hin. Im BKS gibt es aber spezielle Abdeckungen fĂŒr die GebĂ€udeecken.
Geklebt hab ich mit ganz normalen Plastekleber von Faller. Wo es möglich ist klebe ich aber zur VerstĂ€rkung der KlebeflĂ€che noch ein StĂŒckchen Plasteplatte oder -streifen von hinten gegen. Und immer gut trocknen lassen.
Bei dem WerkstattgebĂ€ude hab ich auch einfach nur einen 6 mm Streifen von unten ringsum abgesĂ€gt. Somit können die Werkstatt- Fritzen auch mal aus den Fenster sehen. NatĂŒrlich mĂŒssen dann auch TĂŒren und Tore gekĂŒrzt werden.

Ich find es gut, wenn Mauerplatten verbaut sind, welche es nicht von der"Stange" gibt und eine eigene Note ins Modell bringen.

Bilder demnĂ€chst. Jetzt erst mal Fußball. Sorry.

GrĂŒĂŸe, Burghard
Benutzeravatar
Burghard
Schaffner
 
BeitrÀge: 177
Registriert: Sonntag, 31. August 2014, 11:23:25

Re: Auhagen Baukastensystem

Beitragvon Burghard » Dienstag, 21. Juni 2016, 20:14:23

So, 0:1 - reicht.

Bild
Den untere Teil der Toreinfahrt hab ich verschlossen. Hier kommt eine hölzerne Rampe vor.

Bild
Oben andere Fenster, 45° Gehrung, 6 mm flacher.

Bild
Oben mal mit doppelte Fenster. Der Sockel fĂŒr den Schornstein hat die doppelte Höhe.

Auch bei den Fenstern im FabrikgebÀude hab ich gemischt. Nur sind die 3 mm mehr Fensterhöhe in der 2. Etage nicht wirklich zu erkennen.

Nur Mut zu SĂ€ge und Kleber! :bigOK:

GrĂŒĂŸe, Burghard
Benutzeravatar
Burghard
Schaffner
 
BeitrÀge: 177
Registriert: Sonntag, 31. August 2014, 11:23:25

Re: Auhagen Baukastensystem

Beitragvon SilbergrĂ€ber » Freitag, 01. Juli 2016, 05:50:13

Moin,

um mir ein GefĂŒhl fĂŒr die Dimensionen vom Auhagen BKS zu verschaffen und besser planen zu können habe ich mir die wichtigsten Elemente aus den Planungsbögen virtuell ausgeschnitten, abgespeichert und skaliert in Sketchup importiert. Ich finde diese Art der Planung sehr hilfreich:

Bild

LG

Jörn
SilbergrÀber
Schwellenleger
 
BeitrÀge: 2
Registriert: Samstag, 06. Juni 2015, 14:13:01

Re: Auhagen Baukastensystem

Beitragvon oligluck » Freitag, 01. Juli 2016, 14:37:33

Moin,
das scheint mir ja ein interessanter Thread zu werden!
So wie es aussieht, brauchen wir deren Fotos gar nicht, eure sind top!

Burghard, deine Fotos zeigen eindrucksvoll die Vielseitigkeit solcher Baukastensysteme, klasse :bigOK:


Jörn, ich hatte Ähnliches vor, allerdings mit Corel Draw, weil ich damit tĂ€glich arbeite. In 3D kommt das aber wesentlich besser, ich bin doch glatt am ĂŒberlegen, mich mit Sketchup zu befassen...

Darf ich mir das so vorstellen, dass du jedes einzelne Element als Objekt abgespeichert hast und die dann per Maus montierst?
Und wĂŒrdest du die zur VerfĂŒgung stellen?

Ich schĂ€tze, dass ich ein paar Takte brauchen wĂŒrde, um mit Sketchup perdu zu sein, aber danach sollte ich in der Lage sein, Elemente zu ergĂ€nzen.
Je nachdem, ob sich noch andere finden, könnte man dann einen Pool bilden.

Weiter gedacht, könnte man Blindelemente, bei denen es nicht auf die OberflÀche ankommt oder innere WÀnde exportieren und durch den 3-D-Drucker jagen.


Viele GrĂŒĂŸe,
Oliver
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ist diese Signatur fĂŒr dich hilfreich?
1. ja
2. nein
3. habe ich noch gar nicht bemerkt
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
BeitrÀge: 653
Registriert: Mittwoch, 09. Oktober 2013, 22:52:15


ZurĂŒck zu GebĂ€udebau

cron