Ein bisschen Dreck von mir...

Fuhrpark, Fahrzeuge aller Art fĂŒr die Modellbahn
Forumsregeln
Eigener Fuhrpark, Schienen- u. Straßenfahrzeuge

Unterordner Fahrzeugbau:
TT, N, Z
H0 & 00
GrĂ¶ĂŸer als H0

Re: Ein bisschen Dreck von mir...

Beitragvon H0lland » Samstag, 19. Oktober 2013, 10:38:32

Das hier war mein erstes “Selbst-alterungs Versuch” (Weathering) eines GĂŒterwagens (Ein Selbstentladewagen, Typ Fad/Fals der NS).

FĂŒr die Behandlung
Bild


Und etwas spÀter, nach der Behandlung
Bild

(Und nein, ich fahre nicht mit AC! Ich habe alles inzwischen verkauft! :mrgreen: ;-) )
Zuletzt geÀndert von H0lland am Samstag, 19. Oktober 2013, 11:22:09, insgesamt 1-mal geÀndert.
H0lland
Schwellenleger
 
BeitrÀge: 4
Registriert: Donnerstag, 17. Oktober 2013, 11:13:57

Re: Ein bisschen Dreck von mir...

Beitragvon Jendris » Samstag, 19. Oktober 2013, 10:44:12

Hallo Patrick,

der sieht sehr realistisch aus - der Rand schön verbeult und viele Ausbesserungsstellen.
Ist Dir sehr gut gelungen - Klasse Bild

Gruß
Jendris
Jendris
 

Re: Ein bisschen Dreck von mir...

Beitragvon HF110c » Samstag, 19. Oktober 2013, 11:15:07

burgkim hat geschrieben:Hallo, HF110c,

so ein Rangierhobel dĂŒrfte wirklich wenig Pflege erhalten haben, dazu meist nicht mit Stammpersonal besetzt sein. Da passt dann eine solche "Schmutzorgie" ungemein.

Sehr gut!

Und wie hast Du die vielen öligen Flecken so schön "ölig" hinbekommen? Mit echtem Öl wollte ich hier nicht unbedingt arbeiten.


Hallo burgkim,

die öligen Dreckspuren mache ich mit starkverdĂŒnntem Revell schwarz matt, welches nach einem lasierenden Auftrag mit einem fusselfreien Tuch betupft wird. Diesen Vorgang muss man mehrmals wiederholen. Sollte es zu matt werden, muss man mit mehr Revell Colour-Mix washen und gegebenenfalls wieder mit stĂ€rker verdĂŒnnter Drecklasur drĂŒbergehen. Aufpassen sollte man aber im Bereich der Beschriftungen, weil diese sonst Schaden nehmen. FĂŒr die Patinierung der Lenz V36 413 gingen damals etwa drei Tage Arbeit drauf. Gearbeitet wurde mit Airbrush, Haarpinsel, Borstenpinsel und reichlich KĂŒchentĂŒchern. An Farben kamen Revell matt 8, Revell matt 84 und Modelmaster "Rubber" zum Einsatz. Als VerdĂŒnnung verwendete ich Revell Colour-Mix.

@ all: An den RĂ€dern ist euch scheinbar nichts aufgefallen?!

Lieben Gruß

HF110c
Ich muss wohl kaputt sein. Nie funktioniere ich so, wie andere mich gerne hÀtten.
Bild
Benutzeravatar
HF110c
LokfĂŒhrer
 
BeitrÀge: 558
Registriert: Donnerstag, 03. Oktober 2013, 13:30:02
Wohnort: Preußen, Provinz Hannover

Re: Ein bisschen Dreck von mir...

Beitragvon GD-87 » Sonntag, 20. Oktober 2013, 19:25:16

Hi Leute,

sehr schön gealtert, ihr habt aber die Pufferteller vergessen.
GrĂŒĂŸe
Onkel LokfĂŒhrer
Benutzeravatar
GD-87
LokfĂŒhrer
 
BeitrÀge: 336
Registriert: Dienstag, 15. Oktober 2013, 12:23:06

Vorherige

ZurĂŒck zu Fahrzeuge