Meine Sammlung von PONIs

D, A, CH, sowie Rußland und der Rest von Europa, außer TĂŒrkei

Moderator: Manuela

Forumsregeln
H0 - Modellbahnanlagen - 1:87

Unterforen:
LĂ€nderbahnen - Kingdom Railways
TT - Modellbahnanlagen - 1:120
N - Modellbahnanlagen - 1:160
Z - Modellbahnanlagen - 1:220

Meine Sammlung von PONIs

Beitragvon oligluck » Sonntag, 23. Oktober 2016, 12:21:03

Moin,

als PONI wird ein "Point of no interest" bezeichnet - bei Modulen sind das sinngemĂ€ĂŸ die, auf denen rein gar nichts passiert.
Keine schick ausgestaltete Betriebsstelle, einfach nur Strecke.

Landschaftsgestaltung ĂŒbe ich noch, sie gehört nicht zu meinen StĂ€rken. Daher stelle ich hier nun unfertige Module vor, erhoffe mir Kommentare davon.


Mein erstes Modul ĂŒberhaupt:

Bild

Damals haben wir alle noch platte KĂ€sten gebaut, so auch ich. Es liegt seit Jahren unverĂ€ndert herum, gehört nicht zu meinen Lieblingen. Immerhin sprießt bereits das erste GrĂŒn darauf, da muss noch einiges passieren.


Dann Nummer 2:

Bild

Dort wurde wenigstens zaghaft GelÀnde modelliert, auch dort ist das Begrasen erst im Anfangsstadium.


Weil Bögen nötig wurden, habe ich fĂŒr mich, aber auch fĂŒr Modultreffen, einige davon angefertigt.
Es gab mal, in einem unbedeutenden anderen Forum, Leute, die einem weis machen wollten, mann mĂŒsse ein gewisses Raster einhalten:
Als Resultat errechnete sich ein Radius von rumbummelig 1000mm, bei 30-Grad-Bögen hat so ein Modulchen dann eine KantenlÀnge von 60cm.
Den Radius finde ich akzeptabel, als Minimum, und habe ihn beibehaten.

Hier nun mit 22,5°:

Bild

Auch noch nicht fertig, ich weiß. Hier habe ich erstmals lĂ€ngere Fasern benutzt und verschiedene Farben gemischt.


Und als Variante mit 30°:

Bild


und noch so eins:

Bild


Ein weiteres mit 22,5°

Bild

Hier wurde ich mutiger, dachte, ich könne mal eine Gipsmauer einbauen (Form von Joachim)
Dass es eine passende Vorbildsituation gibt, halte ich fĂŒr zweifelhaft :zunGe:
Immerhin konnte ich mich hier trauen, 12mm-Fasern auszuprobieren, schlimmer konnte es ja nicht werden.

So ungefĂ€hr zu dem Zeitpunkt reifte die Entscheidung, grundsĂ€tzlich hĂŒgelig zu bauen.
Bei Modulen ist das knifflig, sie mĂŒssen ja jeweils am Ende wieder zum nĂ€chsten Kasten passen. Man sollte es also nicht ĂŒbertreiben, aber nennen wir es einfach mal "EndmorĂ€nen"...

Wie dieses 15°-StĂŒckle:

Bild


Dann ging der Mut mit mir durch: was, wenn die Eisenbahn gerne eben fÀhrt, es aber eine gewaltige Hanglage gibt?
Könnte das dann so aussehen?

Bild

Es ist, wie die anderen Module, noch lange nicht fertig. Ich habe in dem Moment die Herstellung von ModulkĂ€sten, wie ich es vorher machte, komplett in Frage gestellt und versucht, neue Wege fĂŒr mich zu finden:
10cm Modulhöhe an den ÜbergĂ€ngen ist notwendig, aber was kann man dazwischen machen?
Der Holzrahmen wurde zum notwendigen Übel, fĂŒr die Landschaft kam numehr Styrodur zum Einsatz, und zwar viel und davon reichlich.

Noch so ein Ding: ich hatte den Tipp bekommen, beim Begrasen Mut zur LĂŒcke zu haben. Das fĂ€llt mir zugegebenermaßen schwer. Ein Versuch (parallel dazu bĂŒschen gelb fĂŒr angedeutete BlĂŒtenstĂ€nde):

Bild


Dann noch eins, in 60cm LĂ€nge, eher belanglos:

Bild


Ich habe auch zwei Betriebsstellen, den Abzweigbahnhof MĂŒhlenbecktal und den Haltepunkt Loich. Die zeige ich hier nicht, sie sind noch nicht soweit.
Aber was mir auffiel: ist ja nett, wenn man hĂŒgelig baut, nur lassen sich dann kaum noch GebĂ€ude unterbringen.
Und da ich ein paar nette kleine Lasercut-BausĂ€tze fĂŒr SchrebergartenhĂŒtten bekam, musste eine Laubenpieper-Siedlung her, daher wurde noch so ein Kasten gebaut:

Bild

Zugegeben, FrĂŒhstadium. Ich lerne gerade Begrasen, verlangt bitte nicht, dass ich adhoc die Lauben dort platziere...


Nebenbei forciere ich noch den Ausbau meines Testovals, das mit Vierschienengleis fĂŒr H0 Regelspur, H0m und H0e tauglich ist, dort probiere ich immer alles als erstes.
Vermutlich sind diese Module deshalb etwas weiter?

Bild

Bild


Es fehlen ĂŒberall BĂ€ume oder BĂŒsche. Zuvor möchte ich die Begrasung auf die Reihe bekommen, immer ein Schritt nach dem anderen.
Eben darum stelle ich die Dinger hier zur Diskussion :hppy2:


Viele GrĂŒĂŸe,
Oliver
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ist diese Signatur fĂŒr dich hilfreich?
1. ja
2. nein
3. habe ich noch gar nicht bemerkt
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
BeitrÀge: 671
Registriert: Mittwoch, 09. Oktober 2013, 22:52:15

Re: Meine Sammlung von PONIs

Beitragvon Spektakulum » Sonntag, 23. Oktober 2016, 15:47:14

Moin Oliver,

also mir gefallen die kahlen Stellen beim letzten PONI gut - die Vegetation lebt ja nun auch von ihrer Wechselseitigkeit. Das Gleis ist ja nun mal wirklich speziell! :hpy:
Viele GrĂŒĂŸe
Carsten
Benutzeravatar
Spektakulum
Lehrling
 
BeitrÀge: 51
Registriert: Samstag, 10. Januar 2015, 17:44:09
Wohnort: NĂ€he Bremen

Re: Meine Sammlung von PONIs

Beitragvon oligluck » Sonntag, 23. Oktober 2016, 21:11:45

Moin Carsren,
schön, mal wieder von dir zu lesen!

Jau, das Vierschienengleis ist ein wenig "speziell", zugegeben. Mir dient es dazu, drei Spurweiten ĂŒber ein- und dasselbe Testoval fahren lassen zu können (VorbildlĂ€nge 900m).

Es ist aber nicht vorbildfrei, und meine Erfahrungen mit dem Testoval werden spÀter helfen, wenn ich die Pola-Waggonwerkstatt, die vorhanden, nur noch nicht gebaut ist, in meinem geplanten Bw verbaue.

Danke fĂŒr deine EinschĂ€tzung!

Viele GrĂŒĂŸe,
Oliver
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ist diese Signatur fĂŒr dich hilfreich?
1. ja
2. nein
3. habe ich noch gar nicht bemerkt
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
BeitrÀge: 671
Registriert: Mittwoch, 09. Oktober 2013, 22:52:15

Re: Meine Sammlung von PONIs

Beitragvon usstation » Montag, 28. November 2016, 20:04:30

Shack hat geschrieben:Was soll man zu einem "Point of no interest" schreiben? Kein Interesse - nichts? :mx13:


:frAge: :frAge: :frAge: Das musste mal erklÀren. Das ist doch ganz das gegenteil von POI.
Ich finde die idee super. Wenn man bedenkt das jedes Modul etwas darstellt dann kĂ€me ein nach dem anderen. So aber gibt es, wie im Original auch mal "Nichts" außer schienen zu sehen.
:bb1: :fKa:
Herzliche GrĂŒĂŸe

Norbert (usstation)

ItÂŽs Not the Destinaton
ItÂŽs the Journey

US-Anlage in H0
LGB Bahn
Benutzeravatar
usstation
ZugfĂŒhrer
 
BeitrÀge: 864
Registriert: Sonntag, 13. Oktober 2013, 19:46:15
Wohnort: Bochum


ZurĂŒck zu Europa