H0 Anlage "Wittenburg"

D, A, CH, sowie Rußland und der Rest von Europa, außer TĂŒrkei

Moderator: Manuela

Forumsregeln
H0 - Modellbahnanlagen - 1:87

Unterforen:
LĂ€nderbahnen - Kingdom Railways
TT - Modellbahnanlagen - 1:120
N - Modellbahnanlagen - 1:160
Z - Modellbahnanlagen - 1:220

Re: H0 Anlage "Wittenburg"

Beitragvon BR 99 4512 » Sonntag, 12. Februar 2017, 16:55:51

Hallo Modellbahnfreunde.

Dieses Wochenende habe ich mir mal wieder einige Fichten gebaut. Es sind sechs StĂŒck geworden die eine Höhe von ca 13cm, 19cm und 24cm haben.
Das ist zwar nicht viel, aber man sagt ja das man mit kleinen Schritten auch ans Ziel kommt, die von mir mal ca 500 StĂŒck fertig zu bekommen.
Auch sieht man, das wieder mit verschiedenen Woodland fein Turf Farben gearbeitet wurde. Wenn dann ein Wald mit ca 150 Fichten verbaut worden sind, kann man das Farbenspiel gut erkennen.
Hier habe ich mal wieder sechs Fichten.

Bild

Auch meine Buche die noch mit der feinen Verzweigung durch Filterwatte und der BegrĂŒnung durch das Laub noch bearbeitet werden mus, wird demnĂ€chst in Angriff genommen.
Bild

Gruß BR 99 4512
Gruß Frank.
Benutzeravatar
BR 99 4512
Hilfsschaffner
 
BeitrÀge: 89
Registriert: Dienstag, 15. September 2015, 17:08:35

Re: H0 Anlage "Wittenburg"

Beitragvon BR 99 4512 » Sonntag, 19. Februar 2017, 15:14:43

Hallo Modellbahnfreunde.

Eine Buche entsteht in H0 ca.24cm.

Nun wird wieder ein Laubbaum gebaut. Dieses mal habe ich mir vorgenommen eine 24cm hohe Buche zu bauen.
Und so habe ich mir mal wieder ca 100 DrÀhte von einer LÀnge von ca. 28cm (umwickel).
Zur Hilfe habe ich ein FrĂŒhstĂŒcksbrett genommen was eine LĂ€nge von 28cm hat. Da wird nun der 0,4mm Draht 50 mal die LĂ€nge nach des FrĂŒhstĂŒcksbrett gewickelt.
Dann wird der umwickelte Draht vom Brett abgezogen, und am oberen und unteren Ende wird der Draht durchgeschnitten. Dann wird mit der Wurzel angefangen, und nach ca.7cm beginnt der erste Ast und dann geht es nach oben hin immer weiter mit den Ästen bis zur Spitze.
So sieht der Rohling dann aus.

Bild

Nun wird die Rinde der Buche hergestellt. Die Buchenrinde ist eine glatte OberflÀche wie hier an den Link zusehen ist. http://www.hap-mueller.ch/Homepage_IPS/ ... -stamm.jpg
Ich habe dazu eingefĂ€rbte Spachtelmasse genommen und mit etwas schwarz angerĂŒhrt, so das es etwas grau aussieht.
So sieht dann die Rinde der Buche aus.

Bild

Getrocknete Baumrinde wird Garniert.
Das geht mit etwas weiß was trocken auf dem Stamm garnirt wird, dann Trockenpause einlegen und dann mit stark verdĂŒnnter brauner Farbe den Stamm leicht ĂŒberstreichen.
Dann sieht der Buchenstamm so dann aus.

Bild

Der Baumstamm der Buche mal etwas nÀher betrachtet. Hier kann man sehen, wie jetzt die Rinde aussieht. Jetzt kann man nach der Filterwatte und den Belauben noch etwas Puderfarbe aufbringen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Nun ist es wieder soweit, die Buche soll nun ihre feinen Verzweigungen und das Laub bekommen. Es wurde ja schon vor einiger Zeit der Rohling fĂŒr die Buche fertig gestellt.
Jetzt wird mit Filterwatte weiter gearbeitet.

Bild

Zu der Filterwatte. Hier habe ich ein Teil der Buche mit weißer Watte bestĂŒckt, und der andere Teil der Buche habe ich die gleiche Watte verwendet aber ich habe sie schon mal mit Akryl Farbe in grĂŒn
vorbehandelt. Beim einfĂ€rben der Watte, sollte unbedingt die Watte soweit es geht auseinander gezogen werden um sie gleichmĂ€ĂŸig einzufĂ€rben.
Dann komme ich jetzt zu der feinen Verzweigungen fĂŒr die Buche. Dazu wird die Filterwatte mit einer Pinzette in sehr dĂŒnne Fasern der Watte raus gezogen, und das wird dann nochmals wieder auseinander gezogen, um es sehr dĂŒnn auf dem Ast zu kleben. Als Kleber habe ich etwas dickeren Weiß-Leim genommen.
So geht es von Oben nach unten und so sieht das dann aus.

Bild

Filterwatte einfĂ€rben. Um die feinen Äste einzufĂ€rben habe ich Akryl SprĂŒh Farbe in braun genommen, hier sollte man nur die Filterwatte einfĂ€rben und nicht den Baumstamm.
Das macht man, indem man die Farbe von der Stammseite aus einfĂ€rbt (von innen vom Stamm nach außen zu den Astspietzen sprĂŒhen).
Dann sieht die Buche dann so aus.

Bild

Dann wird die Filterwatte mit Akryl Lack eingenebelt, und mit dem Grasomat die 2mm Fasern sehr sparsam Aufgeschossen, damit der Baum nicht zu dicht dann aussieht. Nach dem Aufschießen der Fasern wird mit einen schmalen Borstenpinsel der Baumstamm und die Äste von den Fasern befreit und gereinigt.

Bild

Nun kommt das Laub an der Buche. Wieder mit dem Lack einsprĂŒhen nur die Filterwatte und dann kann das Laub aufgestreut werden. Dazu habe ich ein feines Tee Sieb genommen, nochmal einsprĂŒhen und das gleiche nochmal mit Laub bestreuen.
Dann wird wieder mit dem Borstenpinsel den Stamm und die Äste vom Laub gereinigt so das kein Laub sich am Stamm und den Ästen sich befindet.
So, nun ist meine Buche fertig. Vielleicht noch mit etwas Puderfarbe Garnieren und der Baum kann gepflanzt werden.

Bild

Bild

Bild
Bild

Gruß BR 99 4512
Gruß Frank.
Benutzeravatar
BR 99 4512
Hilfsschaffner
 
BeitrÀge: 89
Registriert: Dienstag, 15. September 2015, 17:08:35

Re: H0 Anlage "Wittenburg"

Beitragvon BR 99 4512 » Samstag, 25. Februar 2017, 18:58:17

Hallo Modellbahnfreunde.

Ja, wieder gibt es etwas neues in der Baumbauschule. Nun werde ich mir mal der etwas grĂ¶ĂŸeren Spurweite wagen. Ich habe hier mal einen Rohling einer Fichte gebaut, und fĂŒr die Höhe gleich eine Messlatte angelegt, damit es auch jeder wahrnehmen kann, das hier nun eine 53 cm hohe Fichte entstehen soll. Das Bauprinzip ist fast das gleiche wie ich es mit dem H0 Fichten gemacht habe, nur das jetzt alles etwas Dicker und etwas Höher wird.
Zur hĂ€lfte der Fichte habe ich mir ein Rundholz ca. 6mm dick genommen. Die andere HĂ€lfte entstand aus 0,6 mm Messingdraht. Der obere Bereich wurde komplett gelötet und an der unteren hĂ€lfte wurden die Fichte dann zusammen geklebt. Nun wurde der Rohling braun eingefĂ€rbt. Das ist nur als Voranstrich damit die Äste schon mal vorbehandelt wurden.
Nun geht es an die richtige Dicke des Fichtenstamms. Dazu verwende ich eingefĂ€rbten Holzreparatur Spachtel in Weiß der mit etwas schwarze Abtönfarbe angerĂŒhrt wir und mit einen Borstenpinsel aufgebracht wird.
Aber dazu komme ich etwas SpĂ€ter, hier mal die 53 ch hohe Fichte fĂŒr die Spur 0.

Bild
Bild

Gruß BR 99 4512
Gruß Frank.
Benutzeravatar
BR 99 4512
Hilfsschaffner
 
BeitrÀge: 89
Registriert: Dienstag, 15. September 2015, 17:08:35

Re: H0 Anlage "Wittenburg"

Beitragvon BR 99 4512 » Samstag, 25. Februar 2017, 22:15:18

Hallo Modellbahnfreunde.

Bild Bild
Hier habe ich nun mit EingefĂ€rbter Spachtelmasse die Baumrinde nachgestaltet. Hier sieht man schon das die Rinde eine Aufhellung hat nur mit etwas fast trockener weißer Farbe.

BildBild

Hier man etwas nĂ€her. Nun ist die Rinde erstmal soweit duch, wenn die BegrĂŒnung abgeschlossen ist, kommt die letzte Garnierung. Aber das wird noch ein wenig dauern.
Bild

Gruß BR 99 4512
Gruß Frank.
Benutzeravatar
BR 99 4512
Hilfsschaffner
 
BeitrÀge: 89
Registriert: Dienstag, 15. September 2015, 17:08:35

Re: H0 Anlage "Wittenburg"

Beitragvon BR 99 4512 » Sonntag, 26. Februar 2017, 14:59:53

Hallo Modellbahnfreunde.

Mit der BegrĂŒnung wurde 2 mal mit dem 12mm Grashalmen aufgeschossen, und die Halme in einer Richtung geblasen. Das habe ich mit einen Haarföhn gemacht was sehr gut funktioniert.
Die zweite lage Grashalme sind mit 6mm gleichmĂ€ĂŸig aufgebracht und wieder mit den Fön in einer Richtung blasen, das gleiche wird mit den 2mm Fasern gemacht und immer wieder wird der Föhn genommen um alles in der richtigen Form zu bringen. Alle schichten Grashalmen wurden mit dem Grasomat aufgeschossen das ist wichtig.
Dann wird die Fichte auf dem Kopf gestellt und mit Klar Lack eingesprĂŒht und das Woodland fein Turf wird von der Spitze aus zur Wurzel gleichmĂ€ĂŸig bestreut, aber daran denken, das die ersten Äste vertrocknet dargestellt werden sollen. Da darf kein Woodland fein Turf gestreut werden. Dann wird der Baum wieder richtig umgedreht und mit Klar Lack eingesprĂŒht und es wird nochmals sehr dĂŒnn ĂŒber der Ficht mit Turf bestreut.
Dann kommt wieder zum letzten mal der Haarföhn zum Einsatz, damit wird alles wieder in die richtige Richtung gebracht. So nun wird der Stamm und die AstansÀtze von den Grashalmen mit einen Borstenpinsel gereinigt, und dann alles gut trocknen lassen.
Nun ist die BegrĂŒnung fertig, eine schöne gewaltige 28m Fichte in der Spur 0, 53cm hoch ist nun fast fertig geworden. Nur noch der Frisör muß noch mal ran und die Vertrockneten unteren Äste mĂŒssen noch behandelt werden. So nun werden Bilder Sprechen von der Spur 0 Fichte die aus verschiedenen Ansichten gemacht worden sind, viel Spaß beim schauen.

BildBild

BildBild

Nun etwas NĂ€her an der Spur 0 Fichte.

BildBild

BildBild

Jetzt noch nÀher in der Spur 0 Fichte, wie es am Baumstamm aussieht.

BildBild

Auch ein Vergleich mit der NenngrĂ¶ĂŸe Spur 0 und H0 werde ich mal zeigen, um den GrĂ¶ĂŸenunterschied darzustellen der doch betrĂ€chtlich ist.

BildBild

Ich hoffe, das es euch gefallen hat und wĂŒnsche noch ein schönen Sonntag noch.
Bild

Gruß BR 99 4512
Gruß Frank.
Benutzeravatar
BR 99 4512
Hilfsschaffner
 
BeitrÀge: 89
Registriert: Dienstag, 15. September 2015, 17:08:35

Re: H0 Anlage "Wittenburg"

Beitragvon usstation » Sonntag, 26. Februar 2017, 18:09:33

:serVus: Frank. Jeep, sieht gut aus. GefĂ€llt mir. :bigOK: :bigOK: :bigOK: Besonders die mit den abgestorbenen Ästen, einfach Real. :bigOK: :bigOK: :bigOK:
WĂŒnsche noch ein schönen restSonntag.
Herzliche GrĂŒĂŸe

Norbert (usstation)

ItÂŽs Not the Destinaton
ItÂŽs the Journey

US-Anlage in H0
LGB Bahn
Benutzeravatar
usstation
ZugfĂŒhrer
 
BeitrÀge: 850
Registriert: Sonntag, 13. Oktober 2013, 19:46:15
Wohnort: Bochum

Re: H0 Anlage "Wittenburg"

Beitragvon BR 99 4512 » Montag, 27. Februar 2017, 11:19:28

Hallo Modellbahnfreunde.

Danke Nobert.

Heute lagen die Restarbeiten an. Da es ja erst gut durchtrocknen muß, konnte ich heute erst mit dem grĂŒn schnitt anfangen. Ich bin von unten nach oben mit einer Nagelschere bei gewesen. Das dauert natĂŒrlich seine Zeit bis man alles durchgeschnitten hat. Aber nach der Arbeit schaut man sich das genau an, und bin sehr zufrieden mit meiner Fichte in der Spur 0.

BildBild

BildBild

Hier kann man es schön erkennen, wie es nun nach dem Beschneiden des grĂŒnzeugs aussieht.

Bild
Bild

Gruß BR 99 4512
Gruß Frank.
Benutzeravatar
BR 99 4512
Hilfsschaffner
 
BeitrÀge: 89
Registriert: Dienstag, 15. September 2015, 17:08:35

Re: H0 Anlage "Wittenburg"

Beitragvon BR 99 4512 » Mittwoch, 01. MĂ€rz 2017, 05:41:00

Hallo Modellbahnfreunde.

Wieder wird eine Fichte gebaut in der Spur 0. Sie hat eine Höhe von 43 cm. Der Rohling wurde heute soweit fertig gestellt. Als nÀchstes wird die Rinde aus Spachtelmasse gefertigt.

Bild

Hier mal eine besondere Aufnahme aus dem Fenster.

Bild
Bild

Gruß BR 99 4512
Gruß Frank.
Benutzeravatar
BR 99 4512
Hilfsschaffner
 
BeitrÀge: 89
Registriert: Dienstag, 15. September 2015, 17:08:35

Re: H0 Anlage "Wittenburg"

Beitragvon BR 99 4512 » Freitag, 03. MĂ€rz 2017, 19:45:45

Hallo.

Wieder wird eine Fichte in Spur 0 von Anfang an gebaut. Den Rohling habe ich ja schon Fertig gestellt. Jeder Baum muß auch eine Wurzel haben und so habe ich sie mal schon etwas Vorgeformt mit eingefĂ€rbten Spachtelmasse. Da nun ein Trocknungs Prozess stattfinden muß, habe ich mal ein paar Bilder gemacht.

Bild

Hier muß der Stamm nochmal bearbeitet, bis die gewĂŒnschte Form erreicht wurde.

Bild

Hier der Rohling mit der Vorgefertigten Rinde.

Bild
Bild

Gruß BR 99 4512
Gruß Frank.
Benutzeravatar
BR 99 4512
Hilfsschaffner
 
BeitrÀge: 89
Registriert: Dienstag, 15. September 2015, 17:08:35

Re: H0 Anlage "Wittenburg"

Beitragvon BR 99 4512 » Samstag, 04. MĂ€rz 2017, 14:07:11

Hallo Modellbahnfreunde. :mx7:

Nun habe ich die 2.Spur 0 Fichte begrĂŒnt, nun muß sie erst mal wieder eine Trockenpause einlegen. Vielleicht kann ich heute Abend schon mit der Schere die Äste beschneiden.
Und so habe ich mal wieder ein paar Bilder gemacht, wie der Unterschied zu der ersten Spur 0 Fichte nun aussieht.

Bild

Bild

Hier ein Bildausschnitt der ersten fertiggestellten Spur 0 Fichte, hier kann man sehr schön sehen die Rinden Nachbildung und die AstansĂ€tze und die Vertrockneten Äste.

Bild

Bei der zweiten Spur 0 Fichte mĂŒssen noch die Vertrockneten Äste noch etwas nachgefĂ€rbt und geschnitten werden.

Bild

Der Baumstamm der zweiten Fichte wurde nun auch Farblich fertig gestellt.

Bild

Auch der Wurzelbereich ist nun fertig.

Bild

Der Abfall von den Ästen der ersten Fichte, den werde ich nicht wegwerfen. Den kann ich fĂŒr meine H0 Anlagengestaltung verwenden fĂŒr das Unterholz im Waldbereich oder an den BahndĂ€mmen.

Bild
Bild

Gruß BR 99 4512
Gruß Frank.
Benutzeravatar
BR 99 4512
Hilfsschaffner
 
BeitrÀge: 89
Registriert: Dienstag, 15. September 2015, 17:08:35

VorherigeNĂ€chste

ZurĂŒck zu Europa