Bahnhof Rodach

D, A, CH, sowie Rußland und der Rest von Europa, außer TĂŒrkei

Moderator: Manuela

Forumsregeln
H0 - Modellbahnanlagen - 1:87

Unterforen:
LĂ€nderbahnen - Kingdom Railways
TT - Modellbahnanlagen - 1:120
N - Modellbahnanlagen - 1:160
Z - Modellbahnanlagen - 1:220

Re: Bahnhof Rodach

Beitragvon Manuela » Mittwoch, 18. November 2015, 11:22:46

Ich bin ja in einem kleinen Dorf groß geworden, da war Ernte etwas AlltĂ€gliches und ich hab einfach so gebaut, wie ich das in Erinnerung hatte, Heu was ein paar Tage liegt und trocken ist wird dann HellgrĂŒn und wenn das zum Hof gebracht wird, dann wird wieder frisches Gras geschnitten.
Heute hab ich noch etwas Material von Busch bekommen, ich baue bald weiter, Bilder gibt es dann wohl aber erst nÀchste Woche, ich habe SpÀtschicht und nicht so viel Zeit zum Bauen.
Benutzeravatar
Manuela
Schaffner
 
BeitrÀge: 175
Registriert: Sonntag, 14. Juni 2015, 11:36:02
Wohnort: NĂ€he Hannover

Re: Bahnhof Rodach

Beitragvon Manuela » Donnerstag, 10. Dezember 2015, 19:26:00

Das Modul ist jetzt so gut wie fertig, es muß nur noch eine Ladeszene auf der Ladestraße fertig gestellt werden.

Ein Überblick
Bild

Ein paar Details
Bild

Bild

Bild

Ich hab die Idee mit den SchrebergĂ€rten in abgewandelter Form doch umgesetzt, ein Nutzgarten fĂŒr den Hofladen.
Bild

Bild

Bild

Bild

Ein paar Heidschnucken mit LĂ€mmer werden auch gehalten
Bild

Bild
Benutzeravatar
Manuela
Schaffner
 
BeitrÀge: 175
Registriert: Sonntag, 14. Juni 2015, 11:36:02
Wohnort: NĂ€he Hannover

Re: Bahnhof Rodach

Beitragvon Atlanta » Donnerstag, 10. Dezember 2015, 19:53:43

Moin Manuela,

als Traktorist mit Erfahrung im Umgan von landwirtschaftlichen Arbeitsmaschinen, ins Besondere historischen, wĂŒrde ich beim Feld die Ecke noch ausrunden, denn auch die SĂ€hmaschine am Traktor angehĂ€ngt oder hinter Pferden gezogen, schafft es nicht die getreideaussaat bis zur letzten Ecke zu beförden, zudem verhalten sich AnhĂ€nger in der Kurve so, daß sie au der purlaufen und die Ecke des Feldes beschneiden.

Auch die Kurve beim Feldweg mĂŒĂŸte nach rechts mit ausholenden Ackerspuren angedeutet sein, eher Schlammlöcher und tiefe Spurrillen, die Landwirte halten nicht immer die Spur auf den Feldwegen.
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US SĂŒd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
Coal River Junction - Great Springs - Peachtree City - Atlanta
O.M.E.G. & S.A.R. Deutsch SĂŒd-West Afrika Epoche I + II in H0e
Otavifontein - Asis - Guchab - Schlangenthal - Grootfontein
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
BeitrÀge: 2409
Registriert: Freitag, 27. September 2013, 18:18:24
Wohnort: LĂŒbeck, Schleswig-Holstein

Re: Bahnhof Rodach

Beitragvon Manuela » Freitag, 11. Dezember 2015, 19:04:45

Ich weiß was Du meinst, in der Tat sind die Kurven sehr eng, das war meiner Planung und den PlatzverhĂ€ltnissen geschuldet. Ich stelle das mal so da...fĂŒr den Traktor hab ich einen EinachsanhĂ€nger, der reicht zum Bewirtschaften dieses Landschaftsteiles und der geht auch um die Kurven, das Getreidefeld wird von der unteren Seite bewirtschaftet.

Ich glaub das kommt im Bild nicht so gut zur Geltung, aber ich habe an die Treckerspuren auch im Bereich der Kurven gedacht, ich hab da recht tiefe Furchen mit den Treckerreifen in den noch feuchten Untergrund gefahren und auch am Rand sind Furchen, da wo ein Traktor ausholt, die Reste davon sind am Traktor zu sehen.

Ich werde jetzt erstmal die Ladeszene fertigstellen
Benutzeravatar
Manuela
Schaffner
 
BeitrÀge: 175
Registriert: Sonntag, 14. Juni 2015, 11:36:02
Wohnort: NĂ€he Hannover

Re: Bahnhof Rodach

Beitragvon Atlanta » Freitag, 11. Dezember 2015, 23:23:51

Moin Manuela,

der Bahngarten sieht aber nicht schlecht aus und weiß auch zu gefallen. :mx7:
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US SĂŒd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
Coal River Junction - Great Springs - Peachtree City - Atlanta
O.M.E.G. & S.A.R. Deutsch SĂŒd-West Afrika Epoche I + II in H0e
Otavifontein - Asis - Guchab - Schlangenthal - Grootfontein
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
BeitrÀge: 2409
Registriert: Freitag, 27. September 2013, 18:18:24
Wohnort: LĂŒbeck, Schleswig-Holstein

Re: Bahnhof Rodach

Beitragvon Manuela » Sonntag, 13. Dezember 2015, 13:41:54

Ich hab die Ladeszene jetzt fertig, der örtliche Bauunternehmer hat eine wichtige Sendung Sand und große Betonrohre an der Ladestraße geliefert bekommen, das muß jetzt mit LKW weggeschafft werden, der Chef ĂŒberwacht das persönlich.

Bild

Bild

Bild

Diese Szne kann man auch umgekehrt darstellen, Sand und Rohre werden verladen, dafĂŒr brauche ich nur noch ein Förderband, die Rohre kann der Bagger Be- oder Entladen.
Benutzeravatar
Manuela
Schaffner
 
BeitrÀge: 175
Registriert: Sonntag, 14. Juni 2015, 11:36:02
Wohnort: NĂ€he Hannover

Re: Bahnhof Rodach

Beitragvon Atlanta » Sonntag, 13. Dezember 2015, 18:03:39

Moin Manuela,

wobei ich mich gerade frage warum man den Sand erst auf die Ladestraße schaufelt um ihn spĂ€ter auf den LKW zu verladen? Gut, möglicherweise ist das der einzige LKW, der auch noch andere Auslieferungsfahrten machen muß? Dann macht das Sinn, ansonsten dĂŒrfte der LKW wohl an den Niederbordwagen gefahren sein und man hĂ€tte den Sand einfach herĂŒbergeschaufelt. da aber die Standzeiten der Waggons so gering wie möglich gehalten werden mĂŒssen , wegen des sonst anfalenden Standgeldes ab dem 2. Tag nach den Anlieferung, sollten die Waggons so schnell wie möglich abgelaen werden. :mx7:

Modelliere auch etwas Sand und Kohlenstaub in den Schotterbereich des Ladestraßengleises, bei Entlaungen geht auch mal etwas daneben und fĂ€llt ins Gleis.
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US SĂŒd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
Coal River Junction - Great Springs - Peachtree City - Atlanta
O.M.E.G. & S.A.R. Deutsch SĂŒd-West Afrika Epoche I + II in H0e
Otavifontein - Asis - Guchab - Schlangenthal - Grootfontein
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
BeitrÀge: 2409
Registriert: Freitag, 27. September 2013, 18:18:24
Wohnort: LĂŒbeck, Schleswig-Holstein

Re: Bahnhof Rodach

Beitragvon Manuela » Sonntag, 13. Dezember 2015, 19:55:36

So in etwa dachte ich mir das auch, zumal da wohl noch ein zweiter Wagen Sand dazukommt, wenn der Sand auf der Ladestraße liegt, ist genug Zeit den mit LKW weg zu fahren.
Etwas Sand liegt im Schotterbett, das hab ich mit Absicht so gemacht.
Benutzeravatar
Manuela
Schaffner
 
BeitrÀge: 175
Registriert: Sonntag, 14. Juni 2015, 11:36:02
Wohnort: NĂ€he Hannover

Re: Bahnhof Rodach

Beitragvon Manuela » Montag, 25. Januar 2016, 11:24:17

Ich bin etwas vorran gekommen, die BrachflĂ€che zwischen den Prellböcken am EG sind mit Buschwerk und Kraut ĂŒberwuchert.
Bild
Bild

LokfĂŒhrer Krause und sein Heizer warten auf ihren Dienstbeginn
Bild

Ein Blick vom Bahnsteig, rechts die Bahnhofsausfahrt, links die Gleise zum Landhandel
Bild

Ein GesamtĂŒberblick vom Lokschuppen aus
Bild

Die Landwirtsfamilie hat einen neuen Einachstraktor bekommen
Bild
Benutzeravatar
Manuela
Schaffner
 
BeitrÀge: 175
Registriert: Sonntag, 14. Juni 2015, 11:36:02
Wohnort: NĂ€he Hannover

Re: Bahnhof Rodach

Beitragvon H0er » Donnerstag, 28. Januar 2016, 08:52:31

Super in Szene gesetzt, gefÀllt mir!

Du hast ein gutes HĂ€ndchen fĂŒr Kleinigkeiten!

Vielleicht noch zur Landeszene: Da mĂŒsste irgendwo ein "GehĂ€nge" oder Kette rumliegen, womit der Baggerfahrer die Rohre mit seinem Ausleger verbinden kann!

Nur so als Anregung, wĂŒnschte ich hĂ€tte so ein HĂ€ndchen! Sieht echt super aus!
H0er
Schaffner
 
BeitrÀge: 265
Registriert: Mittwoch, 28. Mai 2014, 15:58:30

VorherigeNĂ€chste

ZurĂŒck zu Europa

cron