SĂ€gegatter funktiontĂŒchtig motorisieren

Spur- oder BaugrĂ¶ĂŸe unabhĂ€ngige Themen und Fachgebiete

SĂ€gegatter funktiontĂŒchtig motorisieren

Beitragvon Schachtelbahner » Montag, 21. Dezember 2015, 13:22:13

Hallo.

Es mĂŒsste in den 1990er Jahren gewesen sein da hatte ich in Köln einen Weißmetallbausatz einer GattersĂ€ge entdeckt. Das Modell gefiel mir sehr gut, bei der nĂ€heren Betrachtung kam ich zum Ergebnis, die mĂŒsste man auch Motorisch antreiben können. Also wurde sie gekauft. Das Modell wurde dann Zuhause zusammen gesteckt um zu prĂŒfen mit welchen Teilen und wie kann man einen Motor einbauen. Ein Problem war es nicht wenn alle Weißmetallteile sauber verputzt sind und man drauf achtet dass alle Teile leicht und ohne zu hakeln laufen.

An Teilen wurde nur ein Motor, eine Schnecke und ein Ritzel benötigt, das hatte ich alles in meiner Bastelkiste. Der Zusammenbau war kein Problem, morgens begonnen und abends lief das ganze zu meiner vollsten Zufriedenheit. So lag die GattersĂ€ge bis jetzt im Regal und wartet immer noch in ein SĂ€gewerk eingebaut zu werden. Soweit bin ich leider oder zum GlĂŒck noch nicht. Mir kann vor einiger Zeit in den Sinn, die bewegt sich ja schon, das ist aber auf Dauer doch Langweilig, man könnte das ganze auch funktionstĂŒchtig bauen, also richtig mit sĂ€gen und so, aus einem Stamm Bretter produzieren.

Meine Überlegungen, das geht schon ĂŒber ein Jahr, dahingehend kommen immer mehr zum Ergebnis, das muss gehen. Da ich zur Zeit nichts besseres zu tun habe wurde die Maschine vor geholt und inspiziert welche Teile benötigt werden. Messing in den benötigten Dimensionen ist vorhanden.

Der vorhandene Antrieb muss geĂ€ndert werden, das verbaute Rietzel ist zu groß und wird gegen ein kleineres ausgetauscht. Das Gatter zur SĂ€geblattaufnahme muss aus Messing gebaut werden, Weißmetall ist dazu nicht geeignet auch kann man keine SĂ€geblĂ€tter darin befestigen. Die Pleulstangen zwischen Antrieb und Gatter mĂŒssen aus Messing gebaut werden genauso wie die Antriebswelle die im Untergrund werkelt und mit Sicherheit auch der Rahmen. Ob der Rahmen in Messing gebaut werden muss wird sich entscheiden wenn das Gatter gefertigt wurde. Von der Fertigstellung dieses Teils hĂ€ngt der Erfolg des ganze Projekts ab.

Der Montagetrupp hat mit der Arbeit schon begonnen. Pleul und Zahnrad sind schon entfernt. Das verbaute Zahnrad war im Durchmesser zu groß sodass ich am Gatter am unteren Teil Material entfernen musste. Das muss also geĂ€ndert werden.
Bild

Bild

Das eigentliche Gatter das als erstes aus Messing gebaut werden wird. Wenn ich das hinbekomme kann ich mir um die weiteren Schritte Gedanken machen.
Bild

Es wird mit Sicherheit darauf hinauslaufen, dass die komplette SĂ€ge au Messing gefertigt werden muss, die hin und her bewegte Masse ist auch bei einem solch kleinen Teil nicht zu unterschĂ€tzen und Weißmetall doch ganz schön weich.

Beginnen wir mit dem ersten Schritt, dem eigentlichen Gatter. Es wird bestimmt lustig werden.
GrĂŒĂŸe vom Schachtelbahner Kurt

Der mit dem Begraser lebt
Nicht vom Leben trÀumen sondern TrÀume Erleben.
23 Videos auf meinem Kanal https://www.youtube.com/channel/UC_BKRQ ... -m0nghcywA
Schachtelbahner
LokfĂŒhrer
 
BeitrÀge: 384
Registriert: Sonntag, 13. Oktober 2013, 15:42:40

Re: SĂ€gegatter funktiontĂŒchtig motorisieren

Beitragvon Schachtelbahner » Montag, 21. Dezember 2015, 18:55:00

Ich habe schon eine Frage an die Spezialisten.

Kann ich Messing Vollmaterial 2 x 3, 3 x 3 mm etc. mit der Proxoon SÀge sÀgen oder fliegt mir alles um die Ohren?

NatĂŒrlich mit dem 32 ZĂ€hne HM Blatt.

FĂŒr erhellende Antwort bedanke ich mich.
GrĂŒĂŸe vom Schachtelbahner Kurt

Der mit dem Begraser lebt
Nicht vom Leben trÀumen sondern TrÀume Erleben.
23 Videos auf meinem Kanal https://www.youtube.com/channel/UC_BKRQ ... -m0nghcywA
Schachtelbahner
LokfĂŒhrer
 
BeitrÀge: 384
Registriert: Sonntag, 13. Oktober 2013, 15:42:40

Re: SĂ€gegatter funktiontĂŒchtig motorisieren

Beitragvon HF110c » Montag, 21. Dezember 2015, 20:09:43

Hallo Schachtelbahner,

eigentlich mĂŒsste die Proxxon das mit dem SĂ€geblatt schaffen. Nur werden die Schnitte damit ziemlich grob. Hast du mal ĂŒber die Verwendung von Korundscheiben im Aufspanndorn im Dremel nachgedacht? Wenn du zwei Korundscheiben auf den Aufspanndorn schraubst, dann brechen die bei einem leichten Verkanten auch nicht so schnell. Der Vorteil wĂ€re der sauberere Schnitt. Das SĂ€geblatt der Proxxon ist einerseits ziemlich grob und recht schnell hinĂŒber, wenn du Messing damit sĂ€gst. Korundscheiben sind zudem billiger.

Lieben Gruß

HF110c
Ich muss wohl kaputt sein. Nie funktioniere ich so, wie andere mich gerne hÀtten.
Bild
Benutzeravatar
HF110c
LokfĂŒhrer
 
BeitrÀge: 558
Registriert: Donnerstag, 03. Oktober 2013, 13:30:02
Wohnort: Preußen, Provinz Hannover

Re: SĂ€gegatter funktiontĂŒchtig motorisieren

Beitragvon Grossbahn » Montag, 21. Dezember 2015, 21:51:24

Hallo,

hört sich interessant an, willst Du die SÀgeblÀtter selber herstellen?
Ich hÀtte da eine Idee, fein gezahnte LaubsÀgeblÀtter - auf die richtige LÀnge gebracht könnte man da sogar richtig mit sÀgen. :ah47:

Ich vermute sogar, dass man die in ein Messinggestell ein-löten kann.
Gruß von der OstseekĂŒste

Frank

"Ob das Radio ist, ob das Fernsehen ist, ich mach diese Scheiße gelegentlich nur an, um zu sehen, wie gelogen und manipuliert wird."
Benutzeravatar
Grossbahn
Hilfsschaffner
 
BeitrÀge: 111
Registriert: Dienstag, 17. November 2015, 00:17:38
Wohnort: An der Ostsee

Re: SĂ€gegatter funktiontĂŒchtig motorisieren

Beitragvon Schachtelbahner » Mittwoch, 23. Dezember 2015, 20:15:12

Hallo,

Ein erster Schritt ist erfolgt. Die Sache sieht schon Vielversprechend aus.

Wie weiter oben beschrieben wurde die Proxxon in eine Vorrichtung in den Drehstahlhalter gespannt, die 2 x 2 mm Vierkant in die Spannzange (nicht mit Gewalt) eingespannt und mit der Fiberscheibe abgeschnitten, geht Wunderbar. Vor dieser Arbeit hatte ich mich gestreubt, vor Jahren ist mir eine Scheibe um die Ohren geflogen das wollte ich nicht wiederholen, es ging gut.
So wurden die 4 Rahmen Teile fĂŒr das Gatter geschnitten.
Bild

Passt.
Hier erkennt man dass fĂŒr das zu große Zahnrad das Gatter unten ausgespart werden musste, ein kleineres Zahnrad hatte ich damals nicht.
Bild

Die Teile lose zusammen gelegt. Ich hoffe man erkennt dass dies mal ein Gatter werden wird.
Bild

Jetzt muss nur noch gelötet werden.

Kinder betet, Opa lötet.

Bis demnÀchst in diesem Theater

Ein großes Interesse an Bauberichten besteht in diesem Forum ja nicht.
GrĂŒĂŸe vom Schachtelbahner Kurt

Der mit dem Begraser lebt
Nicht vom Leben trÀumen sondern TrÀume Erleben.
23 Videos auf meinem Kanal https://www.youtube.com/channel/UC_BKRQ ... -m0nghcywA
Schachtelbahner
LokfĂŒhrer
 
BeitrÀge: 384
Registriert: Sonntag, 13. Oktober 2013, 15:42:40

Re: SĂ€gegatter funktiontĂŒchtig motorisieren

Beitragvon Schachtelbahner » Donnerstag, 24. Dezember 2015, 16:08:58

jĂŒja hat geschrieben:
Ein großes Interesse an Bauberichten besteht in diesem Forum ja nicht.



Hallo Kurt

wundert es Dich?



Schöne Weihnachtstage und viel Erfolg bei Deinem Projekt.


Danke fĂŒr deine Anmerkung.

Dann ziehe ich die Konsequenz daraus und lasse den Artikel sterben. Die weiter daran Interessiert sind mögen bitte im Stummi weiterlesen.http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=131970
GrĂŒĂŸe vom Schachtelbahner Kurt

Der mit dem Begraser lebt
Nicht vom Leben trÀumen sondern TrÀume Erleben.
23 Videos auf meinem Kanal https://www.youtube.com/channel/UC_BKRQ ... -m0nghcywA
Schachtelbahner
LokfĂŒhrer
 
BeitrÀge: 384
Registriert: Sonntag, 13. Oktober 2013, 15:42:40

Re: SĂ€gegatter funktiontĂŒchtig motorisieren

Beitragvon joe » Donnerstag, 24. Dezember 2015, 16:30:18

Prima jĂŒja,
so kann man ein Forum an die Wand fahren/kommentieren! Erst schreibst du nichts mehr, dann tritst du anderen noch vors Schienbein!

Kurt,
ich gehöre nicht zu den Forenteilnehmern, die stÀndig: Super, bravo,... rufen.
Ich werde nicht ins Stummiforum gehen!
Mal eine provokante Frage: Warum nutzt du keinen Getriebemotor? Runde Scheibe dran und Pleuelstange- das wÀren meine Cents dazu!
Viele GrĂŒĂŸe

Jörg / joe


H0 im Club, Gartenbahn draußen
Benutzeravatar
joe
Hilfsschaffner
 
BeitrÀge: 142
Registriert: Dienstag, 06. Oktober 2015, 19:57:29

Re: SĂ€gegatter funktiontĂŒchtig motorisieren

Beitragvon joe » Donnerstag, 24. Dezember 2015, 17:35:34

Prima JĂŒrgen,
du hast es drauf eine Frage zu stellen um ein Ziel zu erreichen!

Feiere schön, den noch weniger werdenden BeitrĂ€ge hast du ja TĂŒr und Tor geöffnet!

Ich beantworte deinen Spruch in der Signatur:

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold!
Viele GrĂŒĂŸe

Jörg / joe


H0 im Club, Gartenbahn draußen
Benutzeravatar
joe
Hilfsschaffner
 
BeitrÀge: 142
Registriert: Dienstag, 06. Oktober 2015, 19:57:29

Re: SĂ€gegatter funktiontĂŒchtig motorisieren

Beitragvon joe » Donnerstag, 24. Dezember 2015, 18:30:06

Das VergnĂŒgen der Rache fĂŒr Carl Martin scheinst du ja bestens auszuleben!
Viele GrĂŒĂŸe

Jörg / joe


H0 im Club, Gartenbahn draußen
Benutzeravatar
joe
Hilfsschaffner
 
BeitrÀge: 142
Registriert: Dienstag, 06. Oktober 2015, 19:57:29

Re: SĂ€gegatter funktiontĂŒchtig motorisieren

Beitragvon Freddy » Freitag, 25. Dezember 2015, 09:29:48

Hallo Kurt,
natĂŒrlich besteht Interesse an deinem Beitrag!!! Nicht jeder bricht gleich in Jubelgeschrei aus, vielleicht hat der ein oder andere deinen Baubericht auch schon an anderer Stelle bewundert oder bejubelt!?!? Wenn jetzt jeder hier direkt den Kopf in den Sand steckt, weil die Reaktion nicht wie erwartet, können wir die Bude auch gleich zu machen und der Letzte macht das Licht aus! Ein Forum lebt von den Berichten die von Mitgliedern verfasst und veröffentlicht werden! Die Zugriffe auf deinen Beitrag kannst du ja in der Statistik sehen und da stehen ein paar mehr als 2. :hppy2:
Also, haue in die Tasten und lass uns weiter an deinem Vorhaben teilhaben!!! :bigOK: :bigOK: :bigOK:
Gruß Freddy

Mein BauBlog
Benutzeravatar
Freddy
LokfĂŒhrer
 
BeitrÀge: 344
Registriert: Donnerstag, 03. September 2015, 17:54:08
Wohnort: Witten/Ruhr

NĂ€chste

ZurĂŒck zu Bauen & Gestalten