M├╝hlenbecktal, ein kleiner Abzweigebahnhof in H0e

Schmalspurbahnen im Modell

Re: M├╝hlenbecktal, ein kleiner Abzweigebahnhof in H0e

Beitragvon Atlanta » Sonntag, 05. Juni 2016, 23:22:27

Moin Oliver,

wie Peter schon schrieb, jeder Herstelle hat seine eigenen Lichtraumma├če, das wird besonders dann ausschlaggebend, wenn du mit deinen Modulen, bei einem Treffen erscheinen willst und auf die Lichtraumma├če anderer Kollegen R├╝cksicht nehmen mu├čt.

Wir k├Ânnten ja mal einen Aufruf machen und die unterschiedlichsten Lichtraumma├če zusammentragen, um so eine einheitliche Gr├Â├če zu ermitteln?
Sch├Ânen Gru├č,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US S├╝d- und Pfirsichstaat Georgia 1928
Coal River Junction - Great Springs - Peachtree City - Atlanta
O.M.E.G. & S.A.R. Deutsch S├╝d-West Afrika Epoche I + II in H0e
Otavifontein - Asis - Guchab - Schlangenthal - Grootfontein
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beitr├Ąge: 2409
Registriert: Freitag, 27. September 2013, 18:18:24
Wohnort: L├╝beck, Schleswig-Holstein

Re: M├╝hlenbecktal, ein kleiner Abzweigebahnhof in H0e

Beitragvon oligluck » Montag, 06. Juni 2016, 10:32:48

Moin Ingo,

eigentlich gibt es das ja schon, in Form der NEM. Und in diesem Fall NEM104 "Umgrenzung des Lichtraums bei Schmalspur"

F├╝r H0e ist dort eine Breite von 36mm angegeben und eine H├Âhe von 46mm
(f├╝r B├Âgen m├╝sste man noch das Ma├č E errechnen, das ignorieren wir hier mal).

Grafisch dargestellt, mit meinen Bahnsteigschwellen, sieht das so aus:

Bild


Das ist nun nat├╝rlich wenig aussagekr├Ąftig.
Also basteln wir dort mal das Harzkamel rein:

Bild

Wie man sehen kann, passt es von der Breite her saugend-schmatzend in den Lichtraum. Nur meine Bahnsteigschwellen st├Âren ein wenig: da muss noch irgendwo ein Denkfehler sein, denn beim Rolltest passte es.


Als n├Ąchstes habe ich ein Bemo-W├Ągelchen vermessen:

Bild

Und eins von Liliput:

Bild


und zu guter Letzt das Schweineschn├Ąuzchen:

Bild


Nach diesen Grafiken, und auch nach den Fotos von gestern, neige ich dazu, den Sch├╝ttbahnsteig wirklich nur zwei Schwellen hoch zu machen, einfach weil er dann n├Ąher an das Gleis r├╝cken kann.
Optisch h├Ątte mir die H├Âhe mit drei Schwellen besser gefallen, aber das n├╝tzt ja nichts, wenn es denn nicht geht...


Der Abstand zu den Schwellen betr├Ągt, bei der Variante "zwei Schwellen hoch" genau 3,0mm. Ich werde, bevor ich fest baue, alles verf├╝gbare Rollmaterial daran vorbei schieben.
Bei rund 35 Wagen und einem Dutzend Loks sollte das dann empirisch genau genug sein, damit auch die Fahrzeuge von anderen dar├╝ber fahren k├Ânnen.
Nat├╝rlich ist es trotzdem d├╝nnes Eis, weil ich ja bewusst die NEM 104 ignoriere. Aber ich sage mal, die ist Quark :mrgreen:


Viele Gr├╝├če,
Oliver
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ist diese Signatur f├╝r dich hilfreich?
1. ja
2. nein
3. habe ich noch gar nicht bemerkt
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
Beitr├Ąge: 671
Registriert: Mittwoch, 09. Oktober 2013, 22:52:15

Re: M├╝hlenbecktal, ein kleiner Abzweigebahnhof in H0e

Beitragvon GMWE » Dienstag, 07. Juni 2016, 15:54:53

Wenn ich nochmal bemerken darf:

Genauso wichtig wie das Lichtraumprofil ist die Begrenzung der Fahrzeuge:
http://www.wedebruch.de/gesetze/betrieb/esbo.htm#para22
Die Differenz zwischen beiden Ma├čen kannst Du von der einen Seite (Bahnsteig)
oder von der anderen Seite (Fahrzeugau├čenbegrenzung) zubauen oder f├╝r
Beladungszwecke nutzen.
Ich verstehe dein Bestreben, m├Âglichst viel Bahnsteigkante zu zeigen, Du tust Dir
aber keinen Gefallen damit, wenn die Zwischenr├Ąume zu eng sind und Du ein
bestimmtes Triebfahrzeug nur auf einer bestimmten Bahnsteigseite einfahren lassen
kannst. Was soll das erst werden, wenn mal Fremdfahrzeuge auf der Anlage zu Gast
sind?
Bei mir sieht das als Beispiel so aus:
BildBahnsteig3 by [url=https://flic.kr/p/HPB1sK]Bild[url=https://flic.kr/p/HPB1sK]
Ausreichend "Luft", um den gesamten Fahrzeugpark ├╝ber den Bahnsteig zu scheuchen.
Der Abstand Bahnsteig - erste Trittstufe ist ungef├Ąhr so gro├č wie 1. Trittstufe zur Zweiten.
Das ist f├╝r alle Preiserleins machbar und bequem.
Das Fatale am Negieren der NEM 104 ist, da├č Du sp├Ąter Korrekturen nicht vornehmen kannst,
ohne alles zu zerst├Âren.

Gibt zu bedenken

Peter
GMWE
Lehrling
 
Beitr├Ąge: 26
Registriert: Dienstag, 08. April 2014, 14:16:28

Re: M├╝hlenbecktal, ein kleiner Abzweigebahnhof in H0e

Beitragvon oligluck » Mittwoch, 08. Juni 2016, 16:24:43

Hallo Peter,
danke f├╝r deine Bedenken!
Solche finde ich immer wesentlich hilfreicher als pauschale Zustimmung.

Bei der NEM104 habe ich das Gef├╝hl, sie sei nur halbherzig gestrickt, denn wenn ich sie mit der NEM 102 f├╝r Regelspur vergleiche, dann wird dort einfach mal nonchalant der Platz f├╝r Bahnsteig oder Ladestra├če ignoriert.
Nach deinen Bedenken kam ich auf die Idee, es k├Ânnte daran liegen, dass die Trittstufen derart niedrig sind, dass eigentlich eine H├Âhe "0" des Bahnsteigs v├Âllig ausreichen w├╝rde.

Das ist jetzt irgendwie bl├Âd...

Nat├╝rlich darf ich die NEM nicht pauschal negieren, denn da haben sich ein paar Leute ein gutes Regelwerk ausgedacht, besonders f├╝r Modultreffen unterschiedlichster Fahrzeuge.
Bei unserem Treffen neulich gab es vier oder f├╝nf Stellen, die das Harzkamel nicht passieren konnte, weil der Platz nicht reichte.
Gut, diese Lok soll keine Referenz darstellen, aber sie entspricht der NEM104, selbst mit den H0e-Ma├čen, und deshalb sollte sie ├╝berall durchpassen.

Mir w├Ąre es nicht schade, wenn sie au├čenvor bleiben m├╝sste, aber du hast schon Recht, es sollte nicht immer erst ein Ausprobieren geben m├╝ssen und deshalb w├Ąre ein Festhalten am kleinsten gemeinsamen Nenner anzustreben, und das ist nun mal bislang die NEM.

Ich werde da noch in mich gehen m├╝ssen; vor Sonntag geht es aber eh nicht weiter...


Viele Gr├╝├če,
Oliver
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ist diese Signatur f├╝r dich hilfreich?
1. ja
2. nein
3. habe ich noch gar nicht bemerkt
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
Beitr├Ąge: 671
Registriert: Mittwoch, 09. Oktober 2013, 22:52:15

Re: M├╝hlenbecktal, ein kleiner Abzweigebahnhof in H0e

Beitragvon oligluck » Mittwoch, 15. Juni 2016, 16:43:05

Moin,
vielen Dank an Moritz f├╝r die Fotos!
Wenn du sie hier einstellst, k├Ânnen sie auch andere anschauen, nur als Vorschlag.

Wenn ich einen Sch├╝ttbahnsteig wollte, dann nat├╝rlich urspr├╝nglich "drei Schwellen hoch, muss ja was her machen" :mx10:

Davon bin ich ab, zwei m├╝ssen reichen. Oder gar nur eine Schwelle, dann ist es ja nur noch ein Sch├╝ttbahnsteigchen?!
Oder sogar nur ein ebenerdiges Sandfeld? Sollen die Preiserleins halt durch Pf├╝tzen waten und sich dann die Leiter hoch asten :mrgreen:

Folglich bin ich kein St├╝ck weiter, das Modul wurde auch erstmal wieder in die Ecke verfrachtet, weil es die Werkstatt blockiert, in der ich hin und wieder auch mal produktiv ackere.
Gern h├Ątte ich von einem Fortschritt berichtet, es ist aber so, dass es nicht so ist... :zunGe2:


Viele Gr├╝├če,
Oliver
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ist diese Signatur f├╝r dich hilfreich?
1. ja
2. nein
3. habe ich noch gar nicht bemerkt
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
Beitr├Ąge: 671
Registriert: Mittwoch, 09. Oktober 2013, 22:52:15

Re: M├╝hlenbecktal, ein kleiner Abzweigebahnhof in H0e

Beitragvon NE81 » Freitag, 17. Juni 2016, 19:48:46

wie versprochen:

ist aber halt Regelspur


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gutes Gelingen

Gr├╝├če
Marcel
NE81
Kohlenpolierer
 
Beitr├Ąge: 20
Registriert: Samstag, 14. Mai 2016, 22:37:43

Re: M├╝hlenbecktal, ein kleiner Abzweigebahnhof in H0e

Beitragvon 99633 » Freitag, 11. August 2017, 21:35:01

Servus Oliver,
habe mir heute mal Deinen Beitrag angeschaut. Leider kann ich die meisten Fotos nicht ├Âffnen. Hast Du eine Ahnung, warum die bei mir nicht angezeigt werden.

Ist zwar jetzt schon eine Weile her, dass hier was passiert ist, deshalb wei├č ich auch nicht, ob Dein Bahnhofprojekt noch aktuell ist, aber ich habe Dir mal ein paar Fotos von meinem Bahnhof eingestellt. Ich habe mich nicht nach irgendwelchen Normen gerichtet, sondern bin davon ausgegangen "je geringer der Abstand zum Bahnsteig, ohne dass irgendein Fahrzeug h├Ąngenbleibt". Das war bei mir die HF110C, die anstandslos am Bahnsteig entlangf├Ąhrt.

DSCI0790.jpg
DSCI0790.jpg (39.81 KiB) 266-mal betrachtet

DSCI0792.jpg
DSCI0792.jpg (41.05 KiB) 266-mal betrachtet

DSCI0796.jpg
DSCI0796.jpg (51.85 KiB) 266-mal betrachtet


Und dann habe ich eben solnge probiert, bis es gepasst hat.

Viele Gr├╝├če,
Peter
Ich liebe Spontanit├Ąt, wenn sie gut geplant ist!
Benutzeravatar
99633
Lehrling
 
Beitr├Ąge: 48
Registriert: Donnerstag, 20. Juli 2017, 11:25:20
Wohnort: Landkreis Neu-Ulm

Re: M├╝hlenbecktal, ein kleiner Abzweigebahnhof in H0e

Beitragvon oligluck » Samstag, 12. August 2017, 15:26:40

Hallo Peter,
danke f├╝r deine Fotos!

Sicher ist dein Weg gangbar, ich war allerdings nach den berechtigten Einw├Ąnden etwas verunsichert.
Und wir hatten schonmal bei einem Treffen Module dabei, wo das Harzkamel nicht passieren konnte.
Ansich nicht ├Ąrgerlich, dann f├Ąllt es halt aus, aber immer erst testen zu m├╝ssen, w├Ąre auch nicht gl├╝cklich.

F├╝r Juli war ein Modultreffen geplant, das ich zum Anlass genommen h├Ątte, die Fahrzeuge der anderen Jungs an meinen bislang nur provisorisch befestigten Bohlen vorbei rollen zu lassen.
Das erschien mir der sicherere Weg zu sein.
Leider fiel das Treffen ins Wasser, daher sieht diese Modulbaustelle noch immer genauso aus... :rollEyes:

Solltest du noch mehr Fotos haben, w├╝rde ich mich freuen, dann kann ich gut abgucken.


Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich seit einiger Zeit ernsthaft ├╝berlege, mich von H0e zu trennen.
Einfach, weil H0e, H0m (Rh├Ątische Bahn, meine eigentliche Liebe) und Regelspur zu viele Baustellen sind, wie ich feststellen musste.
Meine drei Loks (251, Harzkamel und Schweineschn├Ąuzchen) w├Ąren auch auf Meterspur umzuspuren, sie k├Ânnten also bleiben.

Alternativ belasse ich es bei den vorhandenen Modulen, sie ergeben ein L mit gut 10m Strecke, ich kann sie immer mal wieder f├╝r einige Wochen im Wohnzimmer aufbauen, ohne dass sie dort st├Âren.

Noch ist hierzu nichts entschieden, klar ist allenfalls, dass ich H0e nicht mehr gro├čartig vorantreiben werde.
Das h├Ątte mir auch gerne ein paar Module fr├╝her einfallen k├Ânnen :mrgreen:

Viele Gr├╝├če,
Oliver
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ist diese Signatur f├╝r dich hilfreich?
1. ja
2. nein
3. habe ich noch gar nicht bemerkt
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
Beitr├Ąge: 671
Registriert: Mittwoch, 09. Oktober 2013, 22:52:15

Re: M├╝hlenbecktal, ein kleiner Abzweigebahnhof in H0e

Beitragvon 99633 » Dienstag, 15. August 2017, 12:59:49

Servus Oliver,
ist klar, dass man anders planen muss, wenn man die eigenen Module nach Norm baut, um an gr├Âsseren Treffen teilnehmen zu k├Ânnen. Das war nie meine Intention. Ich habe zwar so gebaut, dass ich meine Kleinanlage ausstellen kann, dann aber nur als eigenst├Ąndiges Arrangement.
Ich habs ohnehin nicht so mit Normen und Nietenz├Ąhlerei. Die Fahrzeuge sind wild gemischt, l├Ąuft eben gedanklich als Privatbahn, bei der f├╝r Umlackierungen kein Geld da ist :hppy2:
Die Entscheidung f├╝r H0e war bei mir schon vor 30 Jahren gefallen und f├╝r mich kommt nur ein Wechsel zu Spur 0e in Frage, wenn die Teile f├╝r die Augen und die H├Ąnde zu klein werden....und wenn sich endlich der langerhoffte Lottogewinn einstellt. Ich rechne t├Ąglich damit :mx7:

Viele Gr├╝├če
Peter
Ich liebe Spontanit├Ąt, wenn sie gut geplant ist!
Benutzeravatar
99633
Lehrling
 
Beitr├Ąge: 48
Registriert: Donnerstag, 20. Juli 2017, 11:25:20
Wohnort: Landkreis Neu-Ulm

Re: M├╝hlenbecktal, ein kleiner Abzweigebahnhof in H0e

Beitragvon oligluck » Mittwoch, 16. August 2017, 01:39:14

Hallo Peter,
f├╝r den Lottogewinn dr├╝cke ich dir alle Daumen!
Ich habe zwar den Eindruck, dass man es eher zum Million├Ąr schafft, wenn die w├Âchentlichen 10 Euro Einsatz auf ein Sparkonto wandern, aber die Zinsen sind nun auch nicht mehr das, was sie einmal waren...
Daher haben auch wir unser Jahreslos von "Aktion Mensch".
Nicht, dass es bislang etwas gebracht h├Ątte: ich schreibe heute aus unserem kleinen K├Ąmmerlein, aber nicht von meiner Yacht auf den Bahamas aus :zunGe2:

Ich habe es auch nicht so mit Normen. Manche Gr├╝ppchen wollen dir dann sogar die Seitenfarbe der Module vorschreiben, das grenzt schon an Vereinsmeierei.
Aber dass nach M├Âglichkeit alle Fahrzeuge derselben Spurweite dar├╝ber fahren k├Ânnen (sollen), ist ein gemeinsamer Nenner, dem ich mich gerne unterwerfe :hppy2:

Ausstellungen waren bislang kein Thema: ich kenne meine Grenzen, bin kein begnadeter Landschaftsbauer.
Das passt eher zu deinen Modulen, weswegen wir das auch gerne in deinem Thread weiter er├Ârtern wollen: hier w├╝rde ich mich nur wiederholen :rollEyes:

Immerhin hast du mir einen Anreiz geschaffen, das Bahnhofsmodul mal wieder aus dem Keller zu holen (wo es gut und trocken lagerte) und weiter daran zu werkeln.
Danke daf├╝r!

Viele Gr├╝├če,
Oliver
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ist diese Signatur f├╝r dich hilfreich?
1. ja
2. nein
3. habe ich noch gar nicht bemerkt
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
Beitr├Ąge: 671
Registriert: Mittwoch, 09. Oktober 2013, 22:52:15

VorherigeN├Ąchste

Zur├╝ck zu Auf schmalen Spuren aller Baugr├Â├čen

cron