meine DrehbrĂŒcke

Schmalspurbahnen im Modell

meine DrehbrĂŒcke

Beitragvon Burghard » Freitag, 22. September 2017, 17:18:38

Hallo!

Das nĂ€chste Modul soll eins mit einer DrehbrĂŒcke werden. Der Rahmen bekommt wieder meine Standartabmessungen von 0,40 x 1,2 m. Die BrĂŒcke wird diagonal im Zentrum angeordnet.
Das Modell ist der ehemaligen DrehbrĂŒcke ĂŒber die Peene bei Anklam nachempfunden. Also kein genauer Nachbau.

Bild

Die Vorfluter entstanden jeweils aus 2 N- KastenbrĂŒcken von Faller ( Nr. 222578 ). Die DrehbrĂŒcke selbst besteht aus 2 BlechtrĂ€gerbrĂŒcken von Tillig ( Nr. 83571 ).
Um auch bei Treffen die BrĂŒcke einsetzen zu können, muß ich leider das Lichtraumprofil fĂŒr Rollwagenbetrieb aufblasen. Die GesamtlĂ€nge der BrĂŒcke betrĂ€gt etwa 95 cm.

Jetzt entstehen erst mal die einzelnen BrĂŒckenteile. Ich werde berichten, wie es weiter geht.

Viele GrĂŒĂŸe,

Burghard
Burghard
Schaffner
 
BeitrÀge: 177
Registriert: Sonntag, 31. August 2014, 11:23:25

Re: meine DrehbrĂŒcke

Beitragvon 99633 » Freitag, 22. September 2017, 18:03:41

Servus Burghard,
klingt spannend. Das werde ich auf jeden Fall im Auge behalten.

Gruß Peter
Ich liebe SpontanitÀt, wenn sie gut geplant ist!
Benutzeravatar
99633
Lehrling
 
BeitrÀge: 48
Registriert: Donnerstag, 20. Juli 2017, 11:25:20
Wohnort: Landkreis Neu-Ulm

Re: meine DrehbrĂŒcke

Beitragvon Burghard » Donnerstag, 05. Oktober 2017, 14:52:22

Hallo!

Ich bin wieder ein StĂŒckchen weiter gekommen. Der Modulrahmen ist entstanden. Die Seiten aus 10 mm Pappel, die Stirnseiten aus 12 mm Birke und die eingelassene Platte aus 19 mm Spanplatte. Die Platte ist extra so stark, daß das Modul sich nicht verziehen kann und das mittig einzusetzende Drehachsen- Rohr genĂŒgend stabil eingeklebt werden kann. Die SeitentrĂ€ger werden nach endgĂŒltiger Lagebestimmung der BrĂŒckenteile dem GelĂ€ndeprofil von Ufer und WasserflĂ€che angepasst.
Die Strompfeiler stammen von Faller und wurden um ca. 15 mm verlĂ€ngert. So passen sie besser zu den BrĂŒckenteilen und haben genĂŒgend AuflageflĂ€che.

Bild

Bild

Bild

Jetzt noch der Drehpfeiler und die Farbgebung. Na schau'n wa mal.

GrĂŒĂŸe, Burghard
Burghard
Schaffner
 
BeitrÀge: 177
Registriert: Sonntag, 31. August 2014, 11:23:25

Re: meine DrehbrĂŒcke

Beitragvon Burghard » Samstag, 04. November 2017, 18:59:44

Tach auch!

Weiter geht's.

Bild
Das GelĂ€nde mit Styrodur gestaltet, die BrĂŒckenteile dunkelgrau lackiert

Bild
und anschließend mit mehreren Lagen Zeitungspapier und Leim die Spalte geschlossen.

Bild
Hier die Verriegelung der BrĂŒcke, Ă€hnlich der bei Fischerbabke.

Bild

Bild
Ein Überblick.

GrĂŒĂŸe, Burghard
Burghard
Schaffner
 
BeitrÀge: 177
Registriert: Sonntag, 31. August 2014, 11:23:25

Re: meine DrehbrĂŒcke

Beitragvon Burghard » Sonntag, 26. November 2017, 20:19:10

Hallo!

Weiter geht's. Hier der derzeitige Zwischenstand:

Bild

Bild

Bild

Bild

So, die Gleise liegen, etwas GrĂŒnzeug ist gewachsen und die BrĂŒckenwĂ€rter haben eine Unterkunft erhalten. Als nĂ€chstes wird der Drehantrieb fertig gestellt. Dann folgen die Sh2- Signale.

Na mal seh'n.

GrĂŒĂŸe, Burghard
Burghard
Schaffner
 
BeitrÀge: 177
Registriert: Sonntag, 31. August 2014, 11:23:25

Re: meine DrehbrĂŒcke

Beitragvon Burghard » Samstag, 09. Dezember 2017, 21:06:07

Tach!

Und wieder ein StĂŒckchen weiter. Der Antrieb ist endlich drin.

Bild

In den Rahmen hab ich 2 Messingbuchsen ( vielen Dank noch mal an G. aus Fw an der S ) ganz liebevoll eingeklebt und dann mit verschiedenen Profilen eine Welle fĂŒr die Schnecke geklöppelt.
Funktioniert super. Das Schneckenrad ist mittels Splint mit der Drehachse verbunden. So kann ich jeder Zeit die BrĂŒcke nach oben abnehmen und in der Höhe justieren.
Als nĂ€chstes kommt der Bohnenbelag der BrĂŒcken.

Um den Drehantrieb der BrĂŒcke korrekt darstellen zu können benötige ich noch ein paar Preiserleins. Wenn als jemand von Euch einen Sackkarre schiebenden Preiser aus der Packung Nr. 10578 nicht mehr benötigt, dann könnte dieser bei mir eine neue Festanstellung erhalten. Bewerbungen/ Angebote bitte per PN. Aber bitte nur einzelne Personen, keine Gruppen. :hppy2:


Viele GrĂŒĂŸe, Burghard
Burghard
Schaffner
 
BeitrÀge: 177
Registriert: Sonntag, 31. August 2014, 11:23:25

Re: meine DrehbrĂŒcke

Beitragvon Burghard » Samstag, 23. Dezember 2017, 18:47:54

Hallo!

Und wieder ein StĂŒckchen weiter. Die Elektrik ist drin.

Bild

Hier aufs Dorf dauert es eine Weile, bis das nötige Material zusammen ist. Gekurbelt wird weiterhin mit Hand. Die Sh2 Signale ( umgebaute TT Form- Vorsignale von Viessmann) werden mit Antriebe von MTB geschalten. Diese wiederum erhalten ihre Betriebsspannung ĂŒber ein bistabiles Relais und Taster auf jeder Modulseite. Ein Reed- Kontakt und ein Schalter eines Antriebs schĂŒtzen vor Fehlfahrten in den Fluß. Diese Sicherheitsschaltung kann aber auch bei technischem Ko mittels Kippschalter umgangen werden.

Jetzt geht es mit der Landschaft weiter.

Viele GrĂŒĂŸe, Burghard
Burghard
Schaffner
 
BeitrÀge: 177
Registriert: Sonntag, 31. August 2014, 11:23:25


ZurĂŒck zu Auf schmalen Spuren aller BaugrĂ¶ĂŸen

cron