H0e-Modulanlage Impressionen

Schmalspurbahnen im Modell

Re: H0e-Modulanlage Impressionen

Beitragvon oligluck » Freitag, 15. September 2017, 18:32:08

Hallo Peter,

99633 hat geschrieben:Prima, klingt gut.
Erste Frage: hast Du auf Deiner Anlage auch Kontaktprobleme? Ich habe im Abstand von 20 cm Einspeisung und trotzdem gibt es immer noch Stellen, wo die Loks ruckeln oder ganz stehen bleiben. Vor allem auf den Weichen, selbst die Bemo V51, die ansonsten sehr gute Fahreigenschaften hat.
Ich fahre ĂŒbrigens mit Trix Selectrix. Ja ich weiß, mein Neffe arbeitet bei ESU und der lacht mich immer aus. Aber ich hatte die Teile vor ewigen Zeiten gekauft und im Prinzip funktioniert es recht gut.


Ich erlaube mir mal, hier auch zu antworten :hppy2:
Kontaktprobleme sind entweder darauf hin zu fĂŒhren, dass Leim als Schotterkleber verwendet wird und der auch in die Gleisverbinder lĂ€uft.
Oder es liegt daran, dass auf dem Gleis Schmier (von RaucheinsÀtzen, aber solche vermute ich bei dir eher weniger) ist. Das kann bereits ein Fingerabdruck sein.
Wenn du BrillentrĂ€ger sein solltest, dann fasse mal mit dem Zeigefinger auf das Glas: ich muss keine ausgewiesenen Schweißfinger haben, kann aber dort schon einiges bewirken.
Oder es gibt Leute wie mich, die das Laster "Rauchen" haben: keine gute Kombination mit Moba...

Ich reinige ĂŒblicherweise die Gleise mit einem um ein Holzklötzchen gewickelten Taschentuch, getrĂ€nkt mit Spiritus.
Roco-Rubber (oder das Pendant von Piko) geht ebenso gut, nur wenn man einmal mit abrasiven Reinigungswerkzeugen beginnt, wird man dabei bleiben mĂŒssen.

Die V51 fĂ€hrt top. Sie verwendet ab Werk 6 Radreifen zur Stromaufnahme, zwei haben Gummiringe. Ggf. wĂ€re zu ĂŒberlegen, die Achsen zu ersetzen. Der Zugkraft tut das absolut keinen Abbruch.
Von Bemo gibt es als Ersatzteil 4 Achsen, ich habe ĂŒblicherweise immer mal einzelne da, im Moment nicht. Und die aktuellen Radreifen sind dunkel vernickelt, wĂ€hrend sie bei den Ă€lteren Loks hell waren/sind.

Ein Filmchen, dass du vielleicht kennst, oder auch nicht:



Nun, den Herrn wirst du vermutlich in jedem Fall wiedererkennen.


Das soll jetzt bitte nicht nach Eigenwerbung klingen: ich habe 12 von denen umgebaut. Danach war dann ein wenig die Luft raus.
Hier ein kleines Stelldichein:




Oder fĂŒr die Harten im Garten:





Ich kann vermutlich nicht verleugnen, dass sie zu meinen Lieblingen gehört... :mx10:

Viele GrĂŒĂŸe,
Oliver
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ist diese Signatur fĂŒr dich hilfreich?
1. ja
2. nein
3. habe ich noch gar nicht bemerkt
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
BeitrÀge: 671
Registriert: Mittwoch, 09. Oktober 2013, 22:52:15

Re: H0e-Modulanlage Impressionen

Beitragvon 99633 » Freitag, 22. September 2017, 12:37:21

Servus Freddy,

bastelst Du die Fenster fĂŒr Deine GebĂ€ude eigentlich selbst oder sind das Industrieprodukte?

Gruß Peter
Ich liebe SpontanitÀt, wenn sie gut geplant ist!
Benutzeravatar
99633
Lehrling
 
BeitrÀge: 48
Registriert: Donnerstag, 20. Juli 2017, 11:25:20
Wohnort: Landkreis Neu-Ulm

Re: H0e-Modulanlage Impressionen

Beitragvon Freddy » Montag, 25. September 2017, 11:18:02

Hi Peter,
meine Fenster sind das was die Restekiste hergibt, bzw. von Auhagen.
Gruß Freddy

Mein BauBlog
Benutzeravatar
Freddy
LokfĂŒhrer
 
BeitrÀge: 341
Registriert: Donnerstag, 03. September 2015, 18:54:08
Wohnort: Witten/Ruhr

Vorherige

ZurĂŒck zu Auf schmalen Spuren aller BaugrĂ¶ĂŸen